Steve Jobs: Gespräch mit Tim Cook über neues Produkt am Tag vor seinem Tod

Steve Jobs soll sich selbst einen Tag vor seinem Tod noch um Apples Produkte gekümmert haben. Der Chef des japanischen Apple-Mobilfunkpartners SoftBank berichtet, dass er sich im Rahmen der Präsentation des iPhone 4S mit Apples neuem CEO Tim Cook unterhalten habe. Doch dann musste Cook das Meeting unterbrechen – er bekam einen Anruf.

Der SoftBank-CEO Masayoshi Son berichtete bei einem Treffen mit dem amerikanischen Botschafter in Japan, dass er sich am Tag der iPhone-4S-Präsentation mit Cook getroffen habe. Plötzlich habe sich Cook entschuldigt: “Oh Masa, es tut mir leid, ich muss unser Meeting verlassen.” Son fragte Cook dann, wohin er denn gehe. “Mein Boss ruft an”, so die Antwort des Apple-CEO. Jobs war bis zu seinem Tod Vorsitzender des Apple-Verwaltungsrates, nachdem er Ende August als CEO zurückgetreten war. Cook habe erklärt, dass Jobs ihn angerufen habe, um mit ihm über ein zukünftiges Produkt zu sprechen.

“Selbst einen Tag bevor er verstarb, war das erste Thema, über das er mit Tim Cook sprechen wollte, das nächste Produkt”, erinnert sich Son. “Das ist der Geist, den ein echter Unternehmer weiterhin hat, bis er stirbt. Er war sehr krank, sehr krank. Aber die Vorstellung ihres jüngsten Produktes hat ihn länger leben lassen. Physisch hätte er viel früher sterben können. Aber seine Hingabe, seine Liebe für sein eigenes Unternehmen und das Träumen von neuen Produkten, das hat ihm Kraft gegeben.”

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Steve Jobs

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz