Steve Jobs: Rücktritt als Apple-CEO - Tim Cook wird Nachfolger

Florian Matthey
105

Steve Jobs ist als Apple-CEO zurückgetreten. Dies verkündete er in einer öffentlichen Mitteilung an das Unternehmen. Seit Januar hatte sich der Apple-Mitgründer bereits zum dritten Mal eine gesundheitsbedingte Auszeit nehmen müssen. Jobs bleibt dem Unternehmen jedoch als Vorsitzender des Verwaltungsrats (“Chairman of the Board”) erhalten, sein Nachfolger als CEO ist der bisherige Chief Operating Officer Tim Cook.

Jobs beginnt die Mitteilung mit den Worten, dass er schon immer gesagt habe, dass irgendwann der Tag kommen werde, an dem er den Erwartungen und Pflichten als Apples CEO nicht mehr gerecht werden könne. Wenn dies soweit sei, würde er der Erste sein, der es Apple wissen lassen. Leider sei dieser Tag nun gekommen.

Dann die entscheidenden Worte: “Ich trete hiermit als CEO zurück.” Sollte der Verwaltungsrat das wollen, würde er gerne Vorsitzender und Mitglied des Rates “und Apple-Mitarbeiter” bleiben. Was seine Nachfolge betrifft, schlägt er dringend vor, “unseren Nachfolgeplan” durchzuführen und Tim Cook als Apple-CEO zu wählen. Beiden Anliegen ist der Verwaltungsrat bereits nachgekommen: Apples CEO ist nunmehr Cook, Jobs ist neuer Vorsitzender des Rates. Cook hatte Jobs wie in den anderen gesundheitsbedingten Auszeiten bereits im Tagesgeschäft vertreten.

“Ich glaube, dass Apples hellste und innovativsten Tage noch vor uns liegen”, so Jobs weiter. Er freue sich darauf, diese Tage zu sehen und den Erfolg in einer neuen Rolle zu begleiten. “Ich habe einige der besten Freunde meines Lebens bei Apple kennen gelernt, und ich danke euch allen für die vielen Jahre, in denen ich an eurer Seite arbeiten konnte”, so die abschließenden Worte des Briefs, den Jobs mit “Steve” unterzeichnet.

Jobs hatte Apple im Jahr 1976 zusammen mit Steve Wozniak und Ronald Wayne gegründet und verließ das Unternehmen aufgrund von Differenzen mit dem CEO John Sculley im Jahr 1985. 1996 kehrte er durch die Übernahme seines neuen Unternehmens NeXT zu Apple zurück, seit 1997 war er Apples CEO.

Im Jahr 2004 musste sich Jobs erstmals eine gesundheitsbedingte Auszeit nehmen, in der er wegen eines heilbaren Tumors an der Bauchspeicheldrüse behandelt wurde. 2009 folgte eine mehrmonatige Auszeit, in der Jobs eine neue Leber erhielt. Seit Januar diesen Jahres hatte sich Jobs erneut aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Was ihm heute fehlt, ist nicht bekannt.

Weitere Themen: Steve Jobs

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });