Tim Cook bei Präsidenten-Rede: Obama lobt Apple für Mac-Produktion in den USA

von

Tim Cook saß bei der “Rede zur Lage der Nation” des US-Präsidenten im Publikum – und wie erwartet fand Apple in der Rede selbst auch Erwähnung. Barack Obama nannte Apple als ein Beispiel dafür, dass US-Unternehmen wieder “zu Hause” produzieren.

Tim Cook bei Präsidenten-Rede: Obama lobt Apple für Mac-Produktion in den USA

Der Apple-CEO Tim Cook nahm auf dem Balkon der First Lady Platz. Üblicherweise sitzen dort Personen, die in der jährlichen Rede vor dem Kongress auch Erwähnung finden. Letztes Jahr hatte Obama beispielsweise den verstorbenen langjährigen Apple-CEO Steve Jobs erwähnt; seine Witwe Laurene Powell Jobs saß auf dem Balkon.

Obama nahm in diesem Jahr auf eine Entwicklung Bezug, die dafür sorgt, dass in Amerika neue Arbeitsplätze entstehen: Viele Unternehmen hätten ihre Produktion in den letzten drei Jahren wieder zurück in die USA verlagert, nachdem entsprechende Jobs über zehn Jahre lang ins Ausland gingen. So produziere Caterpillar wieder mehr in den USA und weniger in Japan, Ford bringe Arbeitsplätze aus Mexiko zurück.

Nachdem Intel diverse Fabriken in China eröffnet habe, eröffne die fortschrittlichste Anlage nun in den USA. “Und dieses Jahr wird Apple wieder damit beginnen, Macs in den USA zu produzieren”, so Obama weiter. Tatsächlich möchte Apple zumindest eine Mac-Produktfamilie wieder in Amerika produzieren lassen – voraussichtlich wird es der Mac mini sein.

Tim Cook

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz