Tim Cook in China: Apples Chef besuchte auch ein Foxconn-Werk

von

Tim Cook hatte bei seinem China-Besuch offenbar einen straffen Terminplan. Nachdem bekannt wurde, dass er einen Apple-Store besuchte und sich mit chinesischen Politikern und Vertretern von China Mobile traf, tauchen nun auch Bilder von einem Besuch beim Zulieferer Foxconn auf.

Tim Cook in China: Apples Chef besuchte auch ein Foxconn-Werk

Foxconn geriet in der Vergangenheit immer wieder wegen fragwürdiger Arbeitsbedingungen in die Kritik – zuletzt beklagte sich die Fair Labor Association über zu lange Arbeitszeiten der Mitarbeiter. Apple lässt bei Foxconn unter anderem iPads und iPhones montieren, so dass auch das US-Unternehmen wegen der Praktiken des Partners aus Taiwan in die Kritik geriet.

Tim Cook äußerte sich in seiner Zeit als Apple-CEO bereits mehrmals zu der Problematik. Im Januar versicherte er in einer E-Mail an Apple-Angestellte, dass Apple jeder Mitarbeiter in der Produktionskette wichtig sei. Auch in einem Gespräch bei einer Konferenz einer Investmentbank äußerte sich Cook ausführlich zu dem Thema: Apple bemühe sich mehr als jedes andere Unternehmen, die Rechte der Arbeitnehmern bei Partnern umzusetzen.

Angesichts dessen kommt es nicht überraschend, dass Cook auch eine Foxconn-Fabrik besuchte. Die Bilder, die die Seite ifeng.com zeigt, stammen aus einem Werk in der chinesischen Millionenstadt Zhengzhou.

Tim Cook


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz