Tim Cook zum CEO des Jahres gekürt

Florian Matthey
5

Tim Cook musste 2011 als Nachfolger von Steve Jobs ein sehr schweres Erbe antreten. Dafür, dass er dennoch Erfolge feiert, hat CNN Money ihn nun zum CEO des Jahres ernannt.

Tim Cook zum CEO des Jahres gekürt

Tim Cook, so CNN Money, habe Skeptiker überzeugen müssen, dass das Unternehmen auch ohne Steve Jobs noch zu Innovationen fähig ist. Insofern habe Cook den härtesten Job aller CEOs in Amerika übernommen. Er habe aber alle Neinsager Lügen gestraft.

Im Jahr 2014 habe sich der Aktienkurs um 40 Prozent stiegern können, hinzu kommt, dass Apple mit dem iPhone 6, Apple Pay und der Apple Watch interessante und zum Teil auch völlig neue Produkte vorstellen konnte.

Tim Cook war zuvor auch vom Time Magazine als Person des Jahres nominiert worden, galt in dieser Liste aber nicht als wirklicher Kandidat für die Top-Position. Letztendlich entschied sich die Zeitschrift für die Ebola-Helfer in Westafrika.

Auf Platz zwei der Top-CEOs des Jahres 2014 landete in der CNN-Money-Liste recht überraschend der BlackBerry-Chef John Chen. Ihm habe es BlackBerry zu verdanken, dass es das Unternehmen überhaupt noch gibt. Chen habe “die Blutung des kanadischen Giganten” gestoppt.

Den dritten Platz übernimmt Microsofts CEO Satya Nadella, der der Wall Street gezeigt habe, dass er der richtige Mann für seinen Job war – obwohl viele Beobachter sich einen externen Kandidaten als Microsoft-Boss gewünscht hatten.

Mit der Yahoo-Chefin Marissa Mayer (Platz 5), John Legere (T-Mobile USA, Platz 6) und Meg Whitman (HP, Platz 7) haben es noch drei weitere IT-CEOs in die Liste geschafft.