Türkischer Präsident Abdullah Gül besuchte während US-Reise Tim Cook

von

Der türkische Präsident Abdullah Gül war Ende letzter Woche in den USA. Dort besuchte er unter anderem die Technologie-Konzerne Google und Apple. Mit Apples CEO Tim Cook soll sich Gül unter anderem über ein türkisches Bildungsprojekt und die Eingabe türkischer Buchstaben mit dem iPad unterhalten haben.

Türkischer Präsident Abdullah Gül besuchte während US-Reise Tim Cook

Todays Zaman (via 9 to 5 Mac) berichtet von der Reise des türkischen Staatsoberhauptes in die USA. Bei Google traf Abdullah Gül auf Sergey Brin, den Mitgründer des Unternehmens, der ihm unter anderem die Google-VR-Brille Project Glass präsentierte.

Mit Tim Cook soll sich Gül unter anderem über das türkische Fatih-Projekt unterhalten haben. Das Projekt soll die Bildung in der Türkei technologisieren – ein Schritt, an dem Apple auch Interesse haben dürfte. Apple bewirbt das iPad unter anderem als ideales Gerät für den Bildungsbereich an, letztes Jahr stellte das Unternehmen auf einem Education Event entsprechende neue Software wie iBooks 2 vor.

Außerdem soll sich Gül darüber beklagt haben, dass die Eingabe türkischer Texte mit der iPad-Tastatur umständlich sei – was genau Gül meinte, ist nicht überliefert, immerhin bietet das iPad-Betriebssystem iOS fürs iPhone und iPad ein türkisches Tastatur-Layout. Tim Cook erklärte dem Präsidenten, dass er sich des Problems nicht bewusst sei, er sich aber darum kümmern werde.

Bild: Tekno Blog

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz