Auf nach Fernost

Leserbeitrag
153

(Sarah)

Auf nach Fernost

Im frühen Japan bezeichnete man die Mitglieder des Schwertadels als Samurai, was übersetzt so viel wie Diener oder Dienender bedeutet. Sie bewachten vor allem den Palast des Kaisers und waren verpflichtet sich in ihrer Kampfkunst stetig weiterzubilden. Anfangs waren sie eher als herausragende Bogenschützen bekannt, bis sie zu Meistern der Schwertkunst wurden.
Die traditionellen Samurai-Schwerter durften ausschließlich von echten Samurai getragen werden und unterschieden sich in einigen Punkten von den bekannten Kriegerschwertern; die Klinge war beidseitig unterschiedlich stark geschärft, sie war extrem lang und hatte eine geschwungene Form, außerdem verfügten die Samurai-Schwerter über unverwechselbare, traditionelle Verzierungen an Griff, Klinge und Schwertscheide.

Auch Hollywood bedient sich gerne der Faszination dieses Schwertes und drückt es zum Beispiel Tom Cruise in “Der letzte Samurai” oder Uma Thurman in “Kill Bill 1 + 2″ in die Hand, wo sie die Schwertkunst unter Beweis stellen können. Diese in Perfektion zu erlernen kann zu einer nie endenden Lebensaufgabe werden, denn es heißt ein echter Samurai lernt nie aus und ist nie perfekt.

Zum Thema Asien fahre ich heute ins Hotel Phantasia, welches dem Phantasialand angeschlossen ist, aber unabhängig von diesem ganzjährig geöffnet hat und somit nicht nur für Phantasialand-Gäste ein wunderschöner Ort zum Übernachten und Entspannen ist. Ich bin sehr gespannt auf die original aus Asien stammenden Bauteile, auf den asiatisch gestalteten Garten und natürlich auf den Mandala-Spa-Bereich. Der chinesische Botschafter war von diesem Hotel so begeistert, dass es die chinesische Kulturmedaille verliehen bekam.

Kommen wir noch mal zum Thema Samurai, denn zu diesem Thema präsentiert Euch Vio heute “Samurai Warriors 2″ für die Xbox 360 und stellt hier ihre Kampfkunst unter Beweis. Auch unzählige Minigames und Movies erwarten Euch natürlich wieder.

Viel Spaß und

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz