Adobe Photoshop Elements ist längst nicht mehr der kleine Bruder von Photoshop, sondern eine umfassende Lösung zum Verwalten und Bearbeiten der kompletten Fotobestände. So bietet Photoshop Elements neben den vielen Bearbeitungs-Optionen auch die Möglichkeit, Fotos direkt in soziale Netzwerke hochzuladen. Auch für die Verwaltung der Fotos ist gesorgt. Dabei ist es deutlich einfacher, sich in das Programm einzuarbeiten, als in Photoshop. Den Download Link und weitere Informationen zu Photoshop findest du auf der Photoshop Download Seite von GIGA.

Organisieren mit Photoshop Elements

Zum Verwalten der Bildbestände bietet Photoshop Elements den Organizer, der nicht nur Fotos, sondern auch Video-Clips anzeigt. Über automatisierte Optionen lassen sich die Medien-Daten nach Qualität, Thema oder Person kategorisieren. Bereits beim Import weist Photoshop Elements den neuen Dateien die passenden Tags zu. Direkt aus dem Organizer lassen sich dann Fotobücher und Online-Alben erstellen. Photoshop Tutorials helfen beim Einstieg in Photoshop Elements.

Bilderstrecke starten
23 Bilder
Die unglaublichsten Photoshop-Fails

Bearbeitungs-Werkzeuge und -Funktionen

Verfügbar sind die wichtigsten Werkzeuge zum Korrigieren von Farbe, Kontrast oder Belichtung. Über Farbkurven lässt sich so die Belichtung anpassen, auch intuitive Werkzeuge zum Kreieren von Schwarz-Weiß-Fotos gibt es. Der Assistent in Photoshop Elements führt schrittweise durch die einzelnen Bearbeitungen und eine Vorschau zeigt das Ergebnis. Weitere Werkzeuge, etwa der Bereichsreparatur-Pinsel, dienen zum Entfernen von unerwünschten Objekten. Zum Beschneiden der Fotos stehen Hilfslinien bereit, die Kompositionen nach dem Goldenen Schnitt oder nach der Zwei-Drittel-Regel ermöglichen. Effekte können auf das gesamte Bild angewandt oder auch auf Teile davon gemalt werden. Ebenfalls umfangreiche Textgestaltung ist mit Photoshop Elements möglich.

Bilder in Photoshop Elements kombinieren

Die Funktion Photomerge fasst ganze Bilderreihen zu einem einzigen Bild zusammen. So entstehen beispielsweise Panorama-Aufnahmen, bei denen die einzelnen Fotos ausgerichtet und in ihrer Farbgebung aneinander angepasst werden. Ebenfalls Gruppenbilder können über Photomerge in Photoshop Elements optimiert werden: Dazu dienen mehrere Aufnahmen der Gruppe, bei denen dann die besten Ergebnisse der einzelnen Gesichter überblendet und zu einer Aufnahme zusammengefügt werden.

Ausgabe

Für die Darstellung eines Albums im Web stellt Photoshop Elements verschiedene Themen bereit, die sich intuitiv anpassen lassen. Für ansprechende Diashows gibt es verschiedene Übergänge, etwa Schwenk- und Zoom-Effekte. Die Show kann mit Beschriftungen, Begleitkommentaren und einer musikalischen Untermalung bereichert werden. Ebenfalls für Fotobücher gibt es Vorlagen, das fertige Buch kann direkt aus Photoshop Elements online bestellt werden. Zudem lassen sich die Bilder und Videos direkt über den Organizer auf Facebook oder Youtube laden.

Die wichtigsten Funktionen in Photoshop Elements:

  • Organisation und Suche von Dateien im Organizer
  • Korrektur von Farbe, Kontrast oder Belichtung
  • Retusche von Fehlern im Bild
  • Effekte-Pinsel für Bildbereiche
  • Photomerge für Panoramen und Gruppenaufnahmen
  • Gestaltung von Text
  • Ausgabe als Web-Album, Diashow oder Fotobuch
  • Verknüpfung mit Facebook

Einen tieferen Einblick in Photoshop und Photoshop Elements gewinnt man am besten, indem man sich die Testversionen von Photoshop Elements und Photoshop kostenlos auf deinen eigenen Rechner herunter lädt.

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Single Sign-on: Was ist das?

    Single Sign-on: Was ist das?

    Wer sich im Internet bewegt oder in einerm großen Unternehmen arbeitet, verwendet eine Vielzahl an Konten und Dienste. Für jedes Konto braucht man einen Nutzernamen und ein sicheres Passwort. Da ist es leicht, den Überblick zu verlieren. „Single Sign-on“ soll dabei helfen, die Anmeldung zu vereinfachen. Doch was ist eigentlich Single Sign-on? Wir klären auf.
    Robert Kägler
  • Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Wer in Excel beispielsweise den Sinus eines Winkels berechnen will, wird sich über die Ergebnisse wundern. Excel gibt das Ergebnis einer Winkelberechnung in Bogenmaß aus, statt den Gradwinkel zu nutzen. Wie ihr das Ergebnis in Excel von RAD in GRAD umrechnet und anschließend den Sinus herauskriegt, erklären wir euch an Beispielen.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link