Samsung Galaxy Note 4: Android 5.0 Lollipop-Update in Deutschland gestartet [Download]

Frank Ritter
44

Seit wenigen Stunden erhalten erste Nutzer des Samsung Galaxy Note 4 in Deutschland das Update auf Android 5.0.1 Lollipop. Die Aktualisierung steht momentan für deutsche Geräte per KIES und OTA zur Verfügung. Wer das Update noch nicht erhalten hat, aber nicht warten möchte, für den bieten wir die Aktualisierung zum manuellen Flashen per ODIN zum Download an.

Samsung Galaxy Note 4: Android 5.0 Lollipop-Update in Deutschland gestartet [Download]

Samsung Mobile macht Nägel mit Köpfen. Am heutigen Freitag erhalten gleich zwei Geräte der Note-Serie das wohlverdiente Update auf die neueste OS-Iteration Android 5.0 Lollipop – neben dem Galaxy Note 3 mit Vodafone-Branding auch das Galaxy Note 4 in der bei uns verkauften Snapdragon 805-Version mit dem Kürzel SM-N910F. Das dürfte die Lollipop-Verbreitung in den kommenden Statistiken zur Android-Versionsverteilung noch einmal deutlich in die Höhe schnellen lassen.

Das Update integriert Android 5.0.1 und ist relativ frisch, laut Build-Daten wurde sie vor exakt einer Woche kompiliert.

PDA: N910FXXU1BOB4
CSC: N910FOXA1BOB4
MODEM: N910FXXU1BOB4
CHANGELIST: 4144221
BUILD DATE: 06.02.2015

Das Update implementiert neben den zahlreichen Neuerungen unter der Haube und deutlichen Überarbeitungen im Benachrichtigungssystem auch Design-Änderungen an den TouchWiz-Apps. Einen Überblick verschafft dieses Hands-On-Video eines vorläufigen Builds von Anfang November.

Wer das 984 MB schwere Update noch nicht OTA oder über Samsungs Synchronisierungs-Software KIES zum Download und zur Installation angeboten bekommen hat oder ein Gerät mit Branding besitzt, kann sich auch manuell Lollipop auf sein Galaxy Note 4 flashen, dabei kommt wie üblich das Samsung-Tool ODIN zum Einsatz.

Android 5.0 Lollipop manuell auf das Galaxy Note 4 flashen

Eine kurze Flash-Anleitung: Der Vorgang erfolgt auf eigene Gefahr und sollte nur von erfahrenen Nutzern durchgeführt werden. Zunächst sollte mal ein Backup aller wichtigen Daten anfertigen. Zwar sollte das Gerät beim Update nicht zurückgesetzt werden, allerdings kann es immer mal zu Problemen kommen. Außerdem ist nach einem größeren Betriebssystem-Update wie dem von Android 4.4 KitKat auf Android 5.0 Lollipop es zwar nicht notwendig, aber durchaus ratsam, das Gerät danach auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

Zuerst lädt man sich die vollständige Firmware auf seinen Windows-PC herunter. Dann KIES beenden, falls das Programm installiert und noch aktiv ist. Hernach muss man das heruntergeladene Firmware-Paket entpacken, das Galaxy Note 4 ausschalten und per Tastenkombination „Power“ + „Home“ + „Lautstärke runter“ in den Download-Modus versetzen. Anschließend ODIN starten und das Gerät dann per USB-Kabel an den PC anschließen. Nun kann der Flashvorgang gestartet werden: Überprüfen, dass nur „Auto Reboot“ und „Reset Time“ angehakt sind, über den Button „AP“ bzw. „PDA“ (je nach ODIN-Version) die entpackte Datei laden, das Gerät per USB an den Rechner anschließen und, sobald es erkannt wurde, durch einen Klick auf „Start“ die Firmware flashen. Der „System Modified“-Flag von KNOX wird dabei übrigens nicht geändert, da es sich um eine Original-Firmware handelt.

Ist das Update bei euch schon angekommen? Wie gefällt euch Lollipop auf dem Samsung Galaxy Note 4? Meinungen in die Kommentare.

Quelle: SamMobile, via All about Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID