Bing auf BlackBerry: Microsoft-CEO Ballmer verkündet Partnerschaft mit RIM

von

Microsoft versucht weiter, mit dem eigenen Betriebssystem Windows Phone 7 auf dem Smartphone-Markt Fuß zu fassen – unter anderem durch eine Partnerschaft mit Nokia. Der Software-Riese aus Redmond möchte aber auch mit dem BlackBerry-Hersteller RIM zusammen arbeiten: In Zukunft wird Microsofts Bing auf allen BlackBerries die Standard-Suchmaschine sein, die Google-Maps-App werden Microsofts digitale Landkarten ablösen. Letztes Jahr gab es Gerüchte um eine ähnliche Partnerschaft mit Apple, die sich aber nie materialisiert haben.

Microsofts CEO Steve Ballmer tauchte am gestrigen Dienstag überraschend auf dem BlackBerry-World-Event auf, um die Partnerschaft zu verkünden. Eigentlich ist RIM als Entwickler des BlackBerry OS einer der Mitbewerber von Ballmers Unternehmen. Mittels der Integration von Bing und Bing Maps in RIMs Smartphones möchte Microsoft nun aber in die BlackBerry-Plattform “investieren”. “Ich habe mich noch nie mehr darauf gefreut, wohin sich unsere Zukunft bewegen wird”, so Ballmer.

Anfang letzten Jahres tauchten Gerüchte auf, dass Microsoft eine ähnliche Kooperation mit Apple starten würde: Bing und Bing Maps sollten auf Apples iOS-Geräten zum Standard werden. Damit hätte sich Apple unabhängiger vom größten Smartphone-Konkurrenten Google machen können. Aus den Gerüchten wurde – zumindest bis heute – nichts; iPhone-, iPod-touch- und iPad-Benutzer können lediglich in den Safari-Einstellungen Bing neben Google und Yahoo als Suchmaschine wählen.

Der BlackBerry-Hersteller RIM, einst Vorreiter auf dem Markt der Smartphones, hatte in letzter Zeit mit schrumpfenden Marktanteilen zu kämpfen. Das kanadische Unternehmen hatte nach der Vorstellung des iPhones den Trend hin zu Touchscreen-Geräten verpasst und erst Monate später ein eigenes Gerät mit berührungsempfindlichen Display, BlackBerry Storm, vorgestellt. In den letzten Jahren verlor RIM immer mehr Boden auf die Konkurrenten Apple und Google. Microsoft Windows-Phone-7-Betriebssystem ist bisher ein Außenseiter mit kaum nennenswertem Marktanteil.

Weitere Themen: bing, Microsoft


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz