Blackberry OS: Sicherheitstests dauern noch an

von

BlackBerrys neues OS 10 werde den Sicherheitsanforderungen der britischen Regierung nicht gerecht, schrieb der Guardian gestern. Den Bericht hat der Hersteller inzwischen dementiert. Laut Communications-Electronics Security Group wurden noch keine Tests durchgeführt.

Blackberry OS: Sicherheitstests dauern noch an

BlackBerry bezeichnet den Bericht des Guardian in einem Statement als falsch und irreführend.

Man sei derzeit weiterhin der einzige Anbieter mobiler Geräte, die für das Sicherheitslevel “restricted” einsetzbar sind. Damit meint der Hersteller die Systemversion 7.1. Dass die neue Version 10 des Betriebssystems die Tests noch nicht in gleicher Weise bestanden habe, liege an einer Umstrukturierung des Verfahrens.

Aus einem Statement der Communications-Electronics Security Group (CESG) geht hervor, dass die Sicherheit der BlackBerry 10-Plattform noch nicht untersucht wurde. Die Tests sollen im Sommer abgeschlossen sein. Neben BlackBerrys OS 10 und der “Balance”-Software, die zur Trennung von beruflichen und privaten Accounts dient, stehen weitere Plattformen auf dem Prüfstand.

Die CESG spricht BlackBerry ihr Vertrauen aus und geht davon aus, dass auch die neue Plattform für Regierungszwecke einsetzbar ist.

Apples iPad und iPhone gab die CESG Ende letzten Jahres grünes Licht: iOS 6 ist ebenfalls für Inhalte der Sicherheitsstufe “restricted” zugelassen. Auf der CESG-Skala ist dies Sicherheitsstufe drei, drei Stufen unter der höchsten: “top secret”.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Research In Motion


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz