BlackBerry Secure Work Space auch für iOS und Android

von

BlackBerrys sind hierzulande vor allem für ihren Gebrauch als Dienst-Handy bekannt. Der Grund dafür ist die vertrauenserweckend sichere Arbeitsumgebung „Balance“. Der Hersteller will dessen Funktionen als „Secure Work Space“ nun auf für iOS- und Android-Geräte bringen. 

BlackBerry Secure Work Space auch für iOS und Android

Wie das Unternehmen am Donnerstag bekannt gab, werde man bald auch auf Android- und iOS-Geräten die Arbeitswelt und das Private strikt trennen können. BlackBerry will „so viele der bekannten Funktionen wie möglich“ auf die beiden Plattformen bringen. Dabei sei man durch die jeweiligen Technologien und Möglichkeiten natürlich eingeschränkt. So wird Secure Work Space auf iOS- und Android-Geräten etwas anders funktionieren, als auf den eigenen Smartphones Z10 und Q10, die im Januar vorgestellt wurden.

User und IT-Admins können sich demnach auf sichere Anwendungen für E-Mail, Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen und sicheres Browsen freuen. Die neue Umgebung geht damit noch über das bereits bekannte BlackBerry Enterprise Fusion hinaus.

Mit diesem Schritt begegnet man dem immer stärkeren Drang der Mitarbeiter, ihre eigenen Geräte mit ins Unternehmen zu bringen („Bring Your Own Device“ — BYOD). Das ist nicht immer wünschenswert oder einfach, da häufig Sicherheitsrisiken bestehen, die sich nur schwer überblicken lassen. BlackBerry verspricht einfache Administration und große Flexibilität mit der neuen Version des BlackBerry Enterprise Service 10.

Die geschlossene Betaphase für Secure Work Space hat bereits begonnen, zum Ende des zweiten Quartals 2013 wird man das System dann auch der Allgemeinheit zugänglich machen. Weitere Details verspricht das Unternehmen für die BlackBerry Live, eine Konferenz, die im Mai in Florida statt findet.

Weitere Themen: iOS, Android


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz