NSA hörte offensichtlich Merkel ab

Martin Malischek

Jetzt ist aber Schicht im Schacht: Nach einer SPIEGEL-Recherche, wurde möglicherweise auch unser Staatsoberhaupt Angi Angela Merkel von der NSA abgehört. Nachdem sie die Vorwürfe vom Bundesnachrichtendienst prüfen ließ, folgte ein Anruf bei Barack Obama und der NSA.

NSA hörte offensichtlich Merkel ab

Nach dem Anruf der Kanzlerin gab die US-Regierung ihr Ehrenwort: Gegenwärtig und in Zukunft werde man Staatsoberhäupter nicht mehr abhören. Die Vergangenheit ließ man getrost außer Acht, vielleicht nicht ohne Grund. Stimmten die Vorwürfe, wäre das sozusagen ein Vertrauens-Gau: ‘”Das wäre der schwerste anzunehmende Vertrauensbruch unter Freunden”, so Linke-Chefin Katja Kipping gegenüber der dpa.

Nun fordert man die US-Regierung auf, schnellstmöglich über die Abhörpraktiken der NSA aufzuklären und die Fragen zu beantworten, die schon vor einiger Zeit der Regierung zu diesem Thema gestellt wurden. Angela Merkels Sprecher Steffen Seibert gab bekannt, dass Angela Merkel im Gespräch mit Obama geäußert hat zu erwarten, “dass die US-Behörden Aufklärung über den möglichen Gesamtumfang solcher Abhörpraktiken gegenüber Deutschland geben werden und damit Fragen beantworten, die die Bundesregierung bereits vor Monaten gestellt hat”.

Übrigens wurde Merkels BlackBerry abgehört, bald kann sie ein für sie hergestelltes Samsung Galaxy S3 ihr Eigen nennen. Die Smartphones der Bundeskanzlerin werden eigens für sie hergestellt, um eben genau die Möglichkeiten des Abhörens einzudämmen. Bisher war das ja nicht sehr erfolgreich.

Quelle: Spiegel

Weitere Themen: Samsung Galaxy S3 LTE, Samsung Galaxy S3, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID