Samsung Galaxy S4 Mini im Test: Besser als gedacht

|
GIGA-Wertung:
|

Eigentlich wollte ich das Galaxy S4 Mini nicht testen. Ich bin große High-End Smartphones gewohnt. Außerdem ist mir Samsung dieses Jahr eher unsympathisch geworden, da sie Massen an gefühlt unfertigen Produkten auf den Markt bringen und dafür auch noch einen ziemlich hohen Preis verlangen. Warum ich vom Samsung Galaxy S4 Mini trotz allem positiv überrascht bin, erfahrt ihr im folgenden Test.

Samsung Galaxy S4 Mini im Test: Besser als gedacht

Samsung Galaxy S4 Mini: Technische Spezifikationen

  • Display: 4,3 Zoll SAMOLED mit qHD Auflösung (960 x 540 Pixel, entspricht einer Pixeldichte von 256 ppi)
  • Prozessor: 1,7 GHz Dual Core Qualcomm Snapdragon 400
  • GPU: Adreno 305
  • Arbeitsspeicher: 1,5 GB RAM
  • Interner Speicher: 8 GB (5GB verfügbar), erweiterbar mittels microSD um max 64 GB
  • Betriebssystem: Android 4.2.2/Jelly Bean + Nature UI
  • Hauptkamera: 8 MP
  • Frontkamera: 1,9 MP
  • Maße: 124,6 x 61,3 x 98,94 mm
  • Gewicht: 107 Gramm
  • Akku: 1.900 mAh
  • Verbindungen: NFC, 3G/4G, 802.11 a/b/g/n (2,4 GHz + 5 GHz), DLNA, Wi-Fi Hotspot, IR-Port
  • UVP: 529€ (laut Samsung Website)

Erster Eindruck, Design und Verarbeitung

Der erste Eindruck war ernüchternd und überraschend zugleich. Das Galaxy S4 Mini sieht wirklich komplett wie sein großer Bruder aus. Die einzigen Unterschiede: Das Mikrofon an der Unterseite ist bei dem Einen links (S4) und bei dem Anderen rechts (S4 Mini). Das Mini hat außerdem einen optischen Sensor weniger und keine Benachrichtigungs-LED. Das Design ist zudem bekannt und kann hier nicht wirklich überraschen. Dennoch habe ich das Gefühl, mit dem Galaxy S4 Mini ein hochwertiges Smartphone in der Hand zu halten. Es liegt unglaublich gut in meinen (relativ kleinen) Händen und lässt sich trotz 4,3 Zoll zu 99% mit einer Hand bedienen. Trotz Polycarbonat-Rückseite, oder gerade wegen diesem Material, passt das S4 Mini perfekt in die Mittelklasse.

Bildergalerie Samsung Galaxy S4 Mini Design

Nachdem ich das S4 Mini in Betrieb nahm, hatte ich von der Nature UI einen wesentlich besseren Eindruck als beim großen Galaxy S4. Das Mini arbeitet flüssiger im Alltag und wirkt von der Softwareseite her ausgereifter. Das kann natürlich sein, weil das Mini direkt mit Android 4.2.2 auf dem Markt kommt. Im Vergleich zum High-End Vorbild wirkt das Mini wirklich winzig, das Gerät ist aber im Endeffekt genau so groß wie ein iPhone 5. Jegliche Buttons haben einen sehr guten Druckpunkt, der Ersteindruck des S4 Mini ist durchweg positiv. Die geringen Spaltmaße machen das S4 Mini weniger Anfällig für staubige Ecken, das Display aber reagiert typisch anfällig auf Fingerabdrücke. In unserem ersten Hands-On in London haben wir bereits einen guten Eindruck von dem S4 Mini gewinnen können.

Leider sind die Touch-Buttons nicht mit dem Vibrationsmotor verbunden. Man bekommt also beim Betätigen des Menü- oder Zurück-Buttons kein haptisches Feedback. Auch die Tastatur hatte in der natürlichen Version kaum haptisches Feedback, ich musste direkt eine Alternative (Swiftkey) installieren, um ordentlich schreiben zu können. Bei einem UVP von 529€erwarte ich außerdem einen stärkeren Prozessor als einen Snapdragon 400.

 oder 199,00 € von smartkauf.de

Weitere Themen: Samsung Galaxy S4 mini, Samsung Galaxy S4 mini, Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz