Galaxy Nexus: Aktualisierte GPU-Treiber machen altes Google-Phone fit für Android L

Tuan Le
26

Totgesagte leben länger: Das Samsung Galaxy Nexus darf zwar nicht mehr mit weiteren offiziellen Updates rechnen, wohl aber mit dem Support der Community. Von einem Entwickler gibt es nun neue GPU-Treiber für das in die Jahre gekommene Nexus-Smartphone. Durch die optimierten Treiber zur Video-Codierung und für die Kamera ist das Galaxy Nexus somit theoretisch bereit für den Sprung auf Android L.

Galaxy Nexus: Aktualisierte GPU-Treiber machen altes Google-Phone fit für Android L

Das Samsung Galaxy Nexus ist und bleibt in den Augen vieler Nutzer eines der besten Smartphones des südkoreanischen Herstellers, stellte sogar gewissermaßen einen Scheitelpunkt in der Produktstrategie der Südkoreaner dar: Nicht zu vergessen ist, dass es sich hierbei auch um das vorerst letzte Nexus-Smartphone von Samsung handelt. Dennoch blieb dem Gerät leider ein Update auf Android 4.4 KitKat versagt, was unter anderem mangelnden Treibern zuzuschreiben gewesen ist. Der im Smartphone verbaute Texas Instruments-Prozessor wurde aufgrund des Ausstiegs des Herstellers aus dem Halbleiter-Sektor für mobile Geräte nicht weiter mit Treibern versorgt, was die Entwicklung für den Hardware-Hersteller vermeintlich unmöglich, für die Entwickler aus der Community zumindest zu einer sehr komplizierten Angelegenheit machte.

Nachdem im Juli bereits vom Entwickler Ziyan ein neuer Kernel entwickelt worden ist, der den Einsatz neuer GPU-Treiber erlaubte, wurde die Arbeit nun von XDA-Dev MWisBest fortgesetzt. Dieser schaffte es tatsächlich, die Treiber für De- und Encodierung von Videos sowie für die Kamera zu aktualisieren und das Galaxy Nexus damit ausreichend auf Android L vorzubereiten. Bislang musste man damit rechnen, dass es nicht einmal inoffizielle Updates auf die kommende Android-Version geben würde, da die Entwicklung mangels der entsprechenden Arbeit nicht möglich gewesen wäre. Wieder einmal erstaunlich, welche Leistungen die Entwickler aus der Community vollbringen, während die Hersteller bereits die Flinte ins Korn geworfen haben – abzuwarten bleibt dennoch, ob die ROM-Entwickler nach der offiziellen Vorstellung von Android L tatsächlich dazu in der Lage sind, einen stabilen Port auf dem Nexus-Veteranen zum Laufen zu bringen.

Sind hier noch Besitzer eines Galaxy Nexus? Denkt ihr an den Umstieg oder würde euch ein Galaxy Nexus mit Android L völlig reichen? Sagt es uns unten in den Kommentaren.

Quelle: XDA Developers

Weitere Themen: Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 Handbuch, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID