ClockworkMod Recovery 3: Neue Version für Nexus S verfügbar

Frank Ritter

Eines der wichtigsten Werkzeuge für Nutzer, die ihr Android modifizieren oder gleich eine neue Firmware installieren möchten, sind die von der Hacking-Gemeinde bereitgestellten Recovery-Module. Das wohl beliebteste Recovery-Modul neben Amon-Ra ist ClockworkMod Recovery, kurz CWM Recovery. Nun wurde die neue Version 3.0 für das Nexus S veröffentlicht.

ClockworkMod Recovery 3: Neue Version für Nexus S verfügbar

CWM Recovery ersetzt die im direkten Vergleich erheblich eingeschränkten Recovery-Module, die auf den Android-Geräten ursprünglich installiert sind, in der Regel auf einer eigenen Partition im Gerätespeicher. Mit ClockworkMod Recovery kann man nicht nur unsignierte ZIP-Files, etwa Custom Firmwares und andere Add-ons flashen, sondern auch vollständige Backups eines Android-Systems per Nandroid erstellen und wiederherstellen, Caches leeren, das Gerät zurücksetzen und mehr. Nun hat Clockworkmod-Entwickler Koushik Dutta Version 3.0 freigegeben.

clockworkmod recovery 3.0

Nachdem gestern schon ein Screenshot veröffentlicht wurde, der das Menü von CWM in strahlendem Orange zeigt — nach dem Motto „wenn schon Kubrick-Referenz-Massaker dann aber richtig“ –, ist nun die Version 3.0 für jedermann verfügbar – sofern er ein Nexus S besitzt. Besitzer des neuen Google-Telefons können CWM über die App ROM Manager herunterladen und installieren. Über Neuerungen können wir noch nichts berichten, das Menü im Screenshot zeigt identische Einträge zu den 2er-Versionen.

cwm-website

Kleine Randnotiz zu einer Merkwürdigkeit in dem Zusammenhang: Die Website der ClockworkMod zeigt derzeit nichts weiter einen Countdown an, der besagt, dass die Site in knapp 500 Tagen redesignt wird. Da kann man wohl nur auf einen fatalen Irrtum oder einen albernen Jokus hoffen.

Weitere Themen: Version, Samsung Nexus S, Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 Handbuch

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });