Das neue Nexus: Google kurz vor der Hersteller-Entscheidung

Frank Ritter
34

Verschiedentliche Gerüchte kursierten bereits zum dritten Nexus-Smartphone. Die Frage aller Fragen derzeit ist wohl: Wer stellt das Ding her? Prototypen verschiedener Hersteller sind bei Google eingegangen, die Entscheidung für das Ice Cream Sandwich-Flaggschiff wird wohl zwischen HTC und Samsung fallen. Taylor Wimberly von androidandme.com fasst alle Informationen zusammen, die er von diversen Brancheninsidern erhalten hat.

Das neue Nexus: Google kurz vor der Hersteller-Entscheidung

Vorweg: Auch wenn wir hier streckenweise den Indikativ verwenden, handelt es sich be dem Nexus 3/Prime/Plus-Yadda-Yadda bloß um Gerüchte. Da es in den Kommentaren immer wieder Wortmeldungen gibt wie “Ich warte auf das neue Nexus/das erste Quadcore-Gerät/das übernächste Motorola-Smartphone mit eingebautem Rasensprenger”, ein deutlicher Hinweis von unserer Seite: Macht eure Kaufentscheidung nicht von dem abhängig, was kommen könnte, sondern von dem, was es gibt! Ansonsten wartet man ewig auf das nächste, noch viel tollere Device und gönnt sich nie ein Upgrade.

Die Prototypen

Bei Google sind mindestens fünf Geräte zur Evaluation eingetroffen:

  • Ein Samsung-Device mit Dual Core 1,5 GHz OMAP4460 (deckt sich mit Informationen von Boy Genius Report)
  • Ein HTC-Device mit Dual Core 1,8 GHz Qualcomm Krait Snapdragon MSM8960
  • Ein “eher schlankes” Gerät von einer “sehr überraschenden” Firma mit einer Intel-CPU(!)
  • Sony Ericsson mit einem 1,2 GHz Dual Core Scorpion Snapdragon MSM8x60
  • LG mit einem Dual Core 1,5 GHz OMAP

Entgegen anderslautenden Gerüchten wird Google lediglich ein einziges Nexus-Smartphone als Flaggschiff-Smartphone herausbringen. Wie es mit Tablets aussieht, ist noch nicht bekannt.

Die Favoriten: HTC und Samsung

Bei den Prototypen haben derzeit Samsung und HTC die Nase bei den Entscheidern vorn. Android-Projektchef Andy Rubin ist angeblich großer Samsung-Fan, und die gerüchteweise in dem nächsten Nexus verbaute SuperAMOLED-Genration mit 720p-Auflösung wäre ein definitiver Blickfang. Für HTC spricht die Krait-CPU von Qualcomm: Diese ist im 28 nm-Prozess gefertigt, was eine deutlich höhere Energieausbeute verspricht. Bei gleicher Leistung, behauptet Qualcomm, würde der neue Chip nur noch ein Viertel des Stroms verbrauchen. Da aber Google entscheidet, welche Chips verbaut werden, wäre auch eine Zwischenlösung mit dem besten aus beiden Welten denkbar. Das ist jedoch pure Spekulation von unserer Seite. Was relativ sicher scheint: Die Modelle von LG und Sony Ericsson haben dem Vernehmen nach wenig Chancen.

Wer ist der ominöse Fünfte?

Sehr interessant ist auch das ominöse Gerät mit Intel-CPU, dessen Hersteller unbekannt ist. Am wahrscheinlichsten aus unserer Sicht wäre, dass es sich um ein Gerät von ViewSonic oder Asus, vielleicht sogar Acer handelt. Für ViewSonic spricht, dass die Firma Erfahrung mit Android auf Intel-Prozessoren hat — das ViewPad 10 mit Intels Pinetrail und das Viewpad 10Pro mit Intels Oak Trail ermöglichen den Parallelbetrieb von Windows 7 und Android. Ferner stand bereits einmal das Gerücht im Raum, dass Viewsonic als exklusiver Partner von Google ein Smartphone mit einer neuen Android-Version herausbringen würde. Dieses Gerücht bewahrheitete sich allerdings nicht.

Asus und Acer sind bereits als Hersteller von Android-Smartphones und -Tablets aufgetreten. Beide haben Intel als Partner für ihre Laptop- und Netbook-Reihen, beide kämen also auch für das neue Nexus in Frage. Allerdings ist unwahrscheinlich, dass Google Android 4.0 “Ice Cream Sandwich” auf dem Google-Flaggschiff in einer x86-Version ausgeliefert wird. Die Pläne von Intel, auch im ARM-Feld Fuß zu fassen, sind hingegen noch nicht so weit gediehen, als dass viele Details an die Öffentlichkeit gelangt wären.

Taylor Wimberley wurde in diesem Zusammenhang von seiner Quelle berichtet, dass ihn “wirklich, wirklich überraschen” würde, von wem das Device mit Intel-Innenleben kommen würde. In Anbetracht der Tatsache, dass solche anonymen Quellen in der Regel sehr redselig sind, hier aber keine Details genannt wurden könnte man spekulieren, dass es ein wirklich “dickes Ding” sein könnte, das die Industrie in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Unsere etwas waghalsige Idee:

Wie wäre es mit Nokia? Die Finnen haben für MeeGo mit Intel zusammengearbeitet, kürzlich gab es Bilder eines Nokia-Prototypen mit Android. Die Integration mit Microsofts Windows Phone ist nicht so exklusiv, als dass nicht noch Geräte mit Symbian und Meego produziert würden. Dass Nokia inoffiziell auch in Richtung Android geschielt hat, ist bekannt. Dass Nokia das mit einem Prototypen versucht hat, der gleich ein offizielles Nexus-Gerät sein sollte, scheint zwar unwahrscheinlich, aber nicht gänzlich unmöglich. So oder so: Ein Nokia mit Android wird es wohl nie geben.

Aber genug von diesem Reigen aus Gerüchten und Spekulationen. Von welchem Hersteller würdet ihr am liebsten ein drittes Nexus-Smartphone sehen? Eure Meinung in die Kommentare.

androidandme.com: Rumor: Nexus 3 Lottery down to HTC, Samsung, and a “really big” surprise

Weitere Themen: Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 Handbuch, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });