Face Unlock - Entsperrung durch Gesichtserkennung ist nicht effektiv

Andre Reinhardt
21

Ice Cream Sandwich bringt einem viele neue Funktionen. Aber man sollte manche doch mit Vorsicht genießen. Denn vor allem bei diesem Entsperr-Vorgang mittels Gesichtserkennung scheint noch der Wurm drin zu sein. Aber besser ist es vermutlich mit der aktuellen Kameratechnik nicht realisierbar.

Face Unlock - Entsperrung durch Gesichtserkennung ist nicht effektiv

Bald ist es da, das Galaxy Nexus. Viele werden es sicher verliebt an sich drücken, paranoid um sich schauen und wenn Jemand zu Nahe kommt, ihn mit einem „Mein Schaaaaatz!“ anfauchen. OK, das war etwas übertrieben, aber für Sicherheit soll schon beim High-End Smartphone aus dem Hause Samsung gesorgt sein. Darum hat man Android 4.0 auch eine tolle Funktion spendiert – Face Unlock. Damit kann man das Handy entsperren, in dem man das eigene Gesicht vor die Frontkamera hält. Das mag sich im ersten Moment recht cool anhören, aber wirkliche Sicherheit sollte man bei so einem Verfahren nicht erwarten. Denn auf einem kürzlich erschienen Video wird bewiesen, was sicher Viele schon vermuteten.

Ein simples Foto, sei es auf einem anderen Smartphone gespeichert, oder auf Papier, reicht aus, um das Samsung Galaxy Nexus zu entsperren. Das ist weniger prickelnd und somit ist diese Variante also unsicherer als Passwörter oder Symbole. Ausgetrickst wurde das Samsung Galaxy Nexus übrigens mit einem Samsung Galaxy Note. Der große Koreaner trickst den kleinen Bruder aus. Das ist aber nicht nett von den Geschwistern. Jedenfalls wisst ihr nun, dass man eher ein sicheres Passwort verwenden sollte.

Weitere Themen: Gesichtserkennung, Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 Handbuch

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz