Nexus One: OTA-Update, aber kein Gingerbread

Frank Ritter

Besitzer des Nexus One erhalten derzeit ein OTA (Over the Air)-Update ausgeliefert. Der 1,3 MB große Patch FRG83D wirkt sich auf viele Apps und Systemdateien sowie die installierte Recovery aus, bringt aber keinen Versionssprung. Vorher vorhandene Root-Rechte gehen verloren.

Nexus One: OTA-Update, aber kein Gingerbread

Laut Diskussionen in verschiedenen Foren werden mit dem Patch Änderungen am Betriebssystemkern, dem Framework und der Dalvik-VM vorgenommen. Neben weiteren kleinen Dingen erhalten auch der Market und die E-Mail-App (nicht Google Mail) eine Aktualisierung. In Bezug auf die E-Mail-App handelt es sich möglicherweise um einen Patch für den übermäßigen Akku-Verbrauch bei bestimmten Konfigurationen (wir berichteten).

Die Änderungen scheinen, ersten Berichten zufolge, nicht weltbewegender Art zu sein. Wer auf Root-Rechte angewiesen ist, sollte auf das Update zunächst verzichten, bis entsprechende Tools zum Neu-Rooten zur Verfügung stehen.

Möglicherweise bereitet Google mit dem Update die prognostizierten Änderungen am Market und/oder die Umstellung auf Gingerbread vor und liefert gleichzeitig huckepack einige Ausbesserungen am System mit. Es ist davon auszugehen, dass die aktualisierten System-Apps schnell Einzug in Custom ROMs für diverse Android-Smartphones halten werden.

Falls das OTA-Update einzelnen Nutzern noch nicht zur Verfügung steht, kann es auch von Google direkt heruntergeladen und per Stock Recovery eingespielt werden.

Download FRG83D

Diskussionen und Hilfestellung zur manuellen Installation des Updates gibt es unter anderem bei Android-Hilfe.de.

Weitere Themen: Google Nexus One, Update, Samsung Galaxy Nexus GT-I9250 Handbuch

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz