Ein kleines aber feines Update erweitert die Suchfunktionen von Google Fotos um eine durchaus hilfreiche Option, welche insbesondere Tierfreunde begeistern dürfte.

Google Fotos: Geniale Funktion findet deine behaarten Freunde

Google Fotos erkennt deine Haustiere

Wie Google heute mitteilte, wird die Gesichtserkennung von Google Fotos um eine tierisch gute Funktion erweitert. In der Übersicht eurer Freunde, wo diese mit ihrem Namen und Gesicht aufgelistet werden, werden in Zukunft auch eure Haustiere mit ihren Namen erscheinen. Entsprechend wird auch der Name nicht länger nur „Personen“, sondern vermutlich zu „Personen und Haustiere“, im Englischen heißt es nun „People & Pets“, geändert.

Google Fotos Haustiere

Die neue Suche soll es ermöglichen Haustiere, zum Beispiel vom Welpen bis hin zum erwachsenen Hund in einem Album zu organisieren. Dasselbe gilt auch für Katzen. Von anderen Tieren ist bislang nicht die Rede.

Die Suche in Google Fotos unterstützt bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, eure Bilder mit Hilfe von Emojis zu durchsuchen. Gleiches gilt auch für die automatische Erstellung von Videos mithilfe des Assistenten in Google Fotos, welche euer Haustier featuren. Wie das aussehen kann, zeigt Google in einem kleinen Beispiel:

Google Photos: Pet Movie
1.933 Aufrufe

Die neue Erkennung und Gruppierung eurer Haustiere wird laut Google in Kürze, möglicherweise bereits in den kommenden Stunden, in den meisten Ländern verfügbar sein.

Quelle: Google

* gesponsorter Link