Test: – Eine Woche mit dem HTC 7 Pro – Top oder Flop?

von

Wer sich ein heutzutage ein Smartphone kauft, sollte auch einen genauen Blick auf das installierte Betriebssystem werfen. Neben den beiden Giganten Apples iOS und Googles Android OS gibt es noch webOS, Symbian und Microsofts Windows Phone 7. Letzteres Betriebssystem hat es momentan extrem schwer sich am Markt zu etablieren. HTC versucht mit dem 7 Pro nun auch die Vielschreiber und Geschäftskunden wieder zurückzugewinnen. Ich konnte die mobile Schreibmaschine ein paar Wochen lang testen und kam zum Schluss: Hardware = Top, Software = Naja.

Test: – Eine Woche mit dem HTC 7 Pro – Top oder Flop?

Wer hätte noch Anfang des 21. Jahrhunderts gedacht, dass die High Tech Computer Corporation, kurz HTC, sich zu einem der größten Smartphone Hersteller am weltweiten Markt aufschwingen würde. Binnen 14 Jahren hat HTC es geschafft von einem OEM Hersteller zu einem namhaften Hersteller zu entwickeln: HTC wird mittlerweile in einem Atemzug mit Nokia, Sony Ericsson oder gar Samsung, Motorola oder LG genannt. Traditionell hat HTC schon immer ein Faible für Microsofts mobile Betriebssysteme gehabt, so ist es nicht verwunderlich, dass man auch Geräte mit Windows Phone 7 produziert.

Der erste Eindruck

Als alter Nokia Communicator Nutzer habe ich mich gefreut, das HTC 7 Pro testen zu dürfen. Mittlerweile hat man sich sicher an Bildschirmtastaturen gewöhnt hat und kann damit auch schon relativ schnell tippen. Dennoch gibt eine physische Tastatur ein besseres Gefühl und mehr Kontrolle beim Schreiben von langen Texten. Das HTC 7 Pro macht optisch und auch in der Hand einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Gewicht ist mit 183 Gramm zwar hoch, aber mich hat es nicht gestört, da die Form des Smartphones angenehm war, auch bei längeren Gesprächen.

Jetzt will ich die Tastatur aber endlich ausprobieren. Bei meinem alten Communicator klappte man das Smartphone wie ein Brötchen auf und legte so Tastatur und ein innenliegendes Display frei. Beim HTC 7 Pro schiebt man das große Display nach oben weg und legt so die Tastatur frei. Die Mechanik macht auch hier einen sehr soliden Eindruck, es ist nur ein minimales Spiel drin und das Display rastet mit einem satten Klack in einer leicht gekippten Postion über der Tastatur ein. Qualitativ macht also das HTC 7 Pro einen sehr guten Eindruck, auch wenn das hohe Gewicht bei einigen Nutzern als nicht zumutbar gelten dürfte.

Die Bedienung

Auch wenn das HTC 7 Pro eine Tastatur hat, so ist Microsofts Windows Phone 7 Betriebssystem hauptsächlich auf die Touch-Bedienung ausgelegt. Das 3,6 Zoll große Display stellt 480


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz