Fettfinger verraten Android-Zugangscode

M. Göbel
7

Besser Tippen als Wischen: Nach einer Studie der Universität von Pennsylvania können Fettflecken auf dem Display den Zugangscode zum Android-Smartphone verraten. Grund: Eine Wischbewegung beendet den Standby-Modus. iPhone-User sind besser dran.


Die Wissenschaftler der University of Pennsylvania benutzten in ihren Tests ein HTC G1 und ein Nexus One. Sie fotografierten das Display unter verschiedenen Lichteinflüssen und veränderten per Bildbearbeitung Kontrast und Helligkeit, so dass die Wischbewegungen auf dem Display sichtbar wurden. In 68 Prozent der Fälle ließ sich so das korrekte Login ablesen, in 92 Prozent zumindest Teile des Codes. Die Studie ist als Download abrufbar.

Viel sicherer ist ein Login per Zahlencode wie beim iPhone – Tippbewegungen lassen sich schwieriger visualisieren. Oder ganz einfach: Das Smartphone ab und zu mal an der Hose abwischen. – Das kann übrigens auch bei iPhones nie schaden, trotz deren “oleophober” Beschichtung.

(Bild: University of Pennsylvania)

Weitere Themen: Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz