HTC One X: Testbericht zum neuen Superphone

24

Die neuen HTC One Smartphones befinden sich nun seit einiger Zeit auf dem Markt. Und nachdem wir es bereits im Video Review hatten, habe ich das HTC One X, das Flaggschiff dieser neuen Reihe, auf Herz und Nieren getestet und möchte euch nun endlich den ausführlichen Testbericht präsentieren.

HTC One X: Testbericht zum neuen Superphone

Das HTC One X hatte uns das Team von getgoods.de zur Verfügung gestellt und dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!

Video Review

Bevor ich mit dem ausführlichen Testbericht beginne, gibt es wie immer ein Video Review von mir:

Hardware des HTC One X

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich nur das Allernötigste, so wie wir es von HTC auch gewohnt sind. So finde ich in der Verpackung lediglich ein microUSB-Kabel, ein Netzteil und ein ganz normales HTC RC E190 Headset, obwohl das HTC One X ein „Beats-Smartphone“ ist.

Verarbeitung und Haptik

Verarbeitung wurde bei HTC in der Vergangenheit immer groß geschrieben. Ein Aluminium Unibody Gehäuse war bei fast allen HTC Smartphones schon fast ganz normal. Und obwohl das kein Gehäuse aus Aluminium vorweisen kann, ist es sehr gut verarbeitet.

HTC One X Testbericht

Das Unibody Gehäuse aus Polycarbonat fühlt sich sehr hochwertig an und sieht sehr edel aus. Da das Gehäuse aus einem einzigen Stück besteht und außer dem Slot für die microSIM-Karte überhaupt keine Öffnungen oder lose Teile besitzt, klappert hier nichts. Alles sitzt an der vorgesehenen Stelle. Unnötige Spaltmaßen gibt es ebenfalls nicht – das One X ist ein wirklich sehr gut verarbeitetes Telefon.

HTC One X Testbericht

Wenn man auf der Rückseite aber auf den Bereich des HTC-Logos Druck ausübt, merkt man, dass man die Rückseite leicht eindrücken kann. Das ist jedoch so minimal, dass es für mich persönlich absolut keine Rolle spielt.

HTC One X Testbericht

Das liegt trotz 4,7 Zoll großem Display und Maßen von 134,36 mm x 69,9 mm x 8,9 mm sehr gut in der Hand. Durch die verwendeten Materialien und der sehr dünnen Bauweise wiegt das One X nur 130 Gramm, was ein guter Wert für so ein großes Smartphone ist. Für die einen mag das Telefon zu groß sein, doch für mich persönlich ist die Größe optimal, ich kann es sehr gut mit einer Hand bedienen und Spiele und Filme sehen auf dem riesigen Bildschirm wirklich gut aus.

Technische Spezifikationen und Ausstattung

Was befindet sich unter der Haube des Kraftprotzes? Als wichtigster Bestandteil der Hardware wurde ein NVIDIA Tegra 3 Quad-Core Prozessor mit 1,5 GHz pro Kern ausgewählt. Dieser Chip besitzt noch einen zusätzlichen fünften Kern, den sogenannten Companion Core, der mit nur 500 MHz taktet und dann zum Einsatz kommt, wenn das Telefon keine allzu aufwendigen Aufgaben zu bewältigen hat. So wird Akku gespart, was dazu führt, dass der Akkuverbrauch vor allem im Standby Modus fast bei Null ist.

HTC One X Testbericht

Außerdem sind noch 1 GB an Arbeitsspeicher, 32 GB an internem Speicher, eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit F/2.0-Blende, 28 mm Weitwinkel-Objektiv und speziellem HTC-eigenem Bild Chip und LED-Blitz und eine 1,3-Megapixel-Frontkamera verbaut.

Der interne Speicher kann nicht erweitert werden, denn einen Speicherkartenslot suchen wir vergeblich. Doch dank einer Kooperation zwischen HTC und Dropbox gibt es für alle Besitzer eines HTC One Smartphones ganze 23 GB an Cloud-Speicher für 2 Jahre. Wenn man noch die 2 GB dazurechnet, die man sowieso schon bekommt, hat man also ganze 25 GB an Cloud-Speicher zur Verfügung.

HTC One X Testbericht

Die Hardware ist auf dem Stand der Zeit und das HTC One X gehört mit dieser Ausstattung zu den besten Smartphones, die es zurzeit zu kaufen gibt.

HTC One X kaufen:
| | |

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz