3D-Gaming - Möglichkeiten dieser Konsolengeneration begrenzt

Leserbeitrag
80

3D ist spätestens seit dem hocherfolgreichen Fantasy-Epos Avatar wieder voll im Trend. Jeder vielversprechende Film kommt dieser Tage in 3D raus, und die Spielindustrie schlägt diesen Weg auch ein. Erst vor Kurzem meldete Sony, dass die PS3 dieses Format in Zukunft unterstützen werde.

Nun gab Tameem Antoniades, Mitgründer von Ninja Theory, gegenüber der Internetseite CVG dazu ein Statement ab, in dem er darauf hinweist, dass die aktuelle Konsolengeneration noch nicht bereit sei für solche Effekte, wie sie zum Beispiel in dem schon oben genannten Film Avatar eingesetzt wurden. Die Möglichkeiten seien dazu noch nicht vorhanden.

Das Problem ist, um richtiges 3D erzeugen zu können, benötigt man mindestens 60fps pro Auge und mindestens eine Auflösung von 720p pro Auge.
Also im Wesentlichen 1080p bei 120fps. Und die aktuelle Generation kann nur sehr unterentwickelte Prozesse bei diesen Spezifikationen ausführen. Es gibt nur wenig Spiele die mit konstanten 60fps laufen und noch weniger die tatsächlich in 1080p programmiert wurden.

Weitere Themen: 3d

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz