AGP-Nachschub von GeCube

Leserbeitrag
15

(Holger) Wer noch ein AGP-System sein eigen nennt, saß bisher in Punkto Hochleistungs-Grafikkarten auf dem Trockenen. Jetzt legt GeCube wieder mal nach und plant nach der X1950PRO eine X1950XTX.

AGP-Nachschub von GeCube

Bis auf den AGP-Slot ähnelt die Karte denen der PCI-Express-Modelle. In manchen Punkten hat sie sogar einige Vorteile gegenüber sonstiger XTX-Modelle: So zum Beispiel bei den Übertaktungsmöglichkeiten. Der Coretakt liegt mit 648 MHz auf Standardniveau, kann aber dank optimierter Kühlung auch jenseits der 675 MHz betrieben werden. Eine Temperatur-Kontrolle sorgt dafür, dass die Karte immer in den sicheren Bereichen betrieben wird.

Wer jetzt denkt, dass der riesige Kühlkörper mit den beiden Lüftern einen enormen Lärm erzeugt wird glücklicherweise enttäuscht. Mit maximal 28 dB im 3D-Betrieb und 20 dB auf dem 2D-Desktop ist die Karte erfreulich leise.

Laut GeCube soll die Karte dieselbe Performance bieten wie das PCI-Express-Modell. Wer die Karten für die Ausgabe von HD-Videos von Blu-Ray oder HD DVD nutzen will, darf sich ebenfalls freuen, denn die Karte unterstützt auch die dafür notwendige High Definition Content Protection (HDCP).

Zu welchem Preis und ab wann die Karte verfügbar sein soll, geht aus der Pressemitteilung leider nicht hervor.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz