FIFA - Vorerst ohne 3D und Bewegungsteuerung

Leserbeitrag
2

Peter Moore, Chef von EA Sports, äußerte sich

jetzt in einem Interview zu dem Einsatz neuer Technologien in der FIFA Reihe.

Mit einer Integrierung von Kinect, Move oder 3D sei zunächst nicht zu rechnen, so Moore.

”Man sollte niemals nie sagen.Aber wenn man mich aktuell fragt, ob es irgendeine Relevanz für diese Technologien im Hinblick auf die Spielerfahrung von FIFA gibt, dann sehe ich derzeit keine.”

Der Einsatz der Bewegungssteuerungen erwecke ” den Eindruck eines Mini-Spiels”. Weiterhin habe auch 3D schlechte Chancen in naher Zukunft in das Spiel zu kommen:

”Wenn 3D irgendeinen Wert für das Spielerlebnis mit sich bringt, werden es die Teams tun. Es muss also schon einen echten Wert haben. Wir schauen es uns an, bei Sportspielen ist es aber nicht so einfach.”

Ein 3D Effekt hätte laut Moore keinen Nutzen, da man bei Sportspielen das Feld ganz sehen muss und die Kamera so zuweit entfernt sei. FIFA 11 erscheint Ende September für zahlreiche Plattformen.

Weitere Themen: 3d, FIFA 12 Demo, FIFA 12

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz