Harry Potter 7 - Teil 1 vorerst doch nicht in 3D

Leserbeitrag
2

Wie Warner Bros. nun bestätigte wird der erste Teil des letzten Harry Potter Abenteuers ”Die Heiligtümer des Todes” vorerst nicht wie geplant ab 17. November in 3D zu sehen sein. Als Grund dafür nannte der Filmverleih die wenige Zeit. In den knapp sechs Wochen sei es nicht möglich den kompletten Film in das komplizierte 3D-Material umzuwandeln. Um die Fans jedoch nicht zu enttäuschen wolle man nicht deswegen den ganzen Kinostart verschieben, schließlich warten diese schon über anderthalb Jahre auf den Film. Produzent David Heyman ließ verlauten, dass die Aufgabe darin bestände den Bücher Joanne K. Rowlings auf der Leinwand gerecht zu werden. Genau in dieser Tradition stände die getroffene Entscheidung.

Zitat des Regisseur David Yates: ” Lieber gut in 2D als halbgar in 3D!”

 

Nach dem durchschlagenden Erfolg von ”Avatar” beschloss man Anfang dieses Jahres, den Film im Nachhinein in 3D umzuwandeln. Hauptdarsteller Radcliff ließ damals schon verlauten, dass er mit dem 3D-Look ”noch nicht so recht warm macht”.

Der zweite teil wird komplett in 3D (und natürlich auch 2D am 15. Juli 2011 in die Kinos kommen.

Viele Kinos haben die Vorpremieren komplett in 2D Vorstellungen abgeändert. Kunden (wie zum Beispiel bei Cinestar) können ihre Karten am Premierentag umtauschen und kriegen die Preisdifferenz ausgezahlt.

Weitere Themen: Harry Potter, 3d

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz