id Software – 3D-Technik vorerst kein Thema

Leserbeitrag

Viele große Unternehmen setzten vermehrt auf die 3D-Technologie, sei es bei Filmen oder auch im Spielebereich.

Doch nicht jeder will derzeit in diesen Markt einsteigen, so auch Entwickler id Softw.. Man möchte beim Studio noch abwarten, wie sich die Technik im Laufe der Zeit entwickeln wird. Darüber hinaus sind bei Games mit stereoskopischem 3D zum einen die 3D-Brillen und zum anderen der teure Anschaffungspreis für 3D-fähige Fernseher störend.

”Vielleicht kommen wir irgendwann zu einem Punkt, an dem die Leute, die 3D stets gepusht haben, eine Möglichkeit finden, das ganze cool und nicht mehr so nerdig aussehen zu lassen, damit es wirklich alle nutzen möchten”, so id-Oberhaupt Todd Hollenshead.

”Ich weiß, dass es im heimischen Wohnzimmer anders aussieht. Es gibt Brillen in höherer Qualität, die besser passen. Trotzdem muss man sie immer noch tragen und läuft Gefahr, den 3D-Effekt zu verlieren, sobald man den Kopf bewegt”, so Hollenshead weiter.

Darüber hinaus müssten die Preise der 3D-Fernseher gesenkt und die Technologie weiter verbreitet werden.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: 3d, Software, id Software

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz