Nintend 3DS - Hideki Konno über Bildschirm, Bewegungssteuerung und Luigis Mansion in 3D

Leserbeitrag

Kürzlich im Interview mit Wired äußerte sich Hideki Konno, der Produzent von Nintendog- und Mario Kart-Spielen, über einiges in Hinsicht zum 3DS.

Zum einen entgegnet er auf die Frage, ob man den 3D-Bildschirm des 3DS nicht auch in wesentlich größerer Form als 3D Fernseher  produzieren könnte. Hideki bestätigte dies, merkte jedoch an, dass man um den 3D Effekt betrachten zu können, sich in einer speziellen Position zum Fernseher befinden müsste und natürlich auch ein solcher einiges kosten würde. Beim Handheld ist diese Einschränkung seiner Meinung nach nicht so stark vertreten, da man bei diesen meist ohnehin immer in derselben Position spielt.

Des Weiteren äußerte er sich ebenfalls zu der Möglichkeit wie der 3D-Effekt und die eingebaute Bewegungssteuerung sich trotz des Blickwinkels, welchen man einhalten muss, miteinander genutzt werden können:

?During our experiments, we have found that in a first-person shooter, we can use the sensor to move the aiming and the pointer. In that case, your line of sight is still quite rigid, your eyes are pointing at the screen, and so the 3-D effect won?t be diluted.?

Interessant ist es auch ebenfalls zu hören, dass Nintendo auch zu Zeiten des Gamecubes darüber nachdachten eine 3D-Version von Luigi?s Mansion zu veröffentlichen. Jedoch wären die Kosten für eine derartige Konsole und Bildschirm noch zu Hoch für den Markt gewesen.

Das komplette Interview auf Englisch findet ihr direkt bei den Quellen.

Weitere Themen: Nintendo 3DS, 3d

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz