Reale Videogames - Virtuelle Welten im Trend

Leserbeitrag
7

Junior Designer Franz Larsone verbindet Videospiele mit Spielzeug. In seinem neuen virtuellen 3D-Welten Spiel ”Army Men” schlüpft man in die Rolle eines Soldaten und muss bestimmte Aufgaben erfüllen. Das Besondere: Die meisten Aufgaben kann man überall, z.B. zu Hause, erledigen. Mit einer 3D-Brille taucht man in die virtuelle Welt ein. Das Spiel passt sich allen Umgebungen an.

Es ist ein ganz großer Fortschritt in der Entwicklung von virtuellen Welten und 3D-Video Überschneidungen zum echten Leben.

Es wird möglich sein, mit den neuen Tools unbegrenzte 3D-Welten zu erstellen und zu betreten, da Umgebung zu Umgebung immer wieder variiert. So kann z.B. Spielzeug, Geschirr, Tassen, uvm. mit in das Spiel einbauen.

Es wäre auch ein weiterer Fortschritt für die Reiseführung. Will man eine Sehenswürdigkeit eines weit enfernten Landes betrachten, setzt man sich einfach die 3D-Brille auf, und befindet sich schon bei seinem Ziel.

Unter der Quelle sind auch Bilder und Videos dieser neuartigen Entwicklung gezeigt.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz