Sony - Augenschmerzen und Übelkeit durch 3D-Spiele

Leserbeitrag
4

Sony ist einer der Vorreitern in Sachen 3D. Dabei ist die Firma von dem Erfolg der Technologie überzeugt. Nachdem herausgekommen ist, dass etwa 12% der Briten den Effekt gar nicht wahrnehmen können, bringt das Unternehmen nun selbst Argumente gegen das neue Verkaufsargument von Spielen. Dies geschah in einer Erweiterung der AGB. In dieser warnt der Hardware-Hersteller vor Übelkeit und Augenschmerzen durch das 3D-Spielen:

”Bei einigen Menschen könnte das Ansehen von 3D-Videos oder das Spielen von stereoskopischen 3D-Videospielen Beschwerden (unter anderem eine Überbelastung der Augen, eine Ermüdung der Augen und Übelkeit) verursachen. Sollten Sie derartige Beschwerden verspüren, dann sollten Sie die Nutzung ihres TV-Geräts sofort einstellen.”,

”Die Augen von jungen Kindern (speziell derer, die unter sechs Jahre alt sind) befinden sich noch in der Entwicklung. SCEA empfiehlt daher einen Arzt zu konsultieren, bevor es jungen Kindern erlaubt wird, sich 3D-Inhalte auf einem 3D-Fernseher anzusehen.”

Weitere Themen: 3d, Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz