Apple-Patent: Erkennung von 3D-Objekten

von

Die Erkennung von Gesichtern und sonstigen Objekten im dreidimensionalen Raum hatte zuletzt bei Samsungs Galaxy Nexus für Aufsehen gesorgt, speziell weil sie sich durch ein Foto des Gesichts überlisten ließ. Apples Patent jedoch verlässt sich nicht auf die Erkennung von 2D-Objekten, sondern geht noch einen Schritt weiter.

Das Patent, welches im Jahr 2005 beantragt und von Patently Apple jetzt aufgetan wurde, beschreibt, wie auf Basis eines normalen zwei-dimensionalen Bildes eine 3D-Repräsentation anhand von Kurven, Punkten und Konturen errechnet werden kann.

Das Patent wird etwa als Bestandteil eines High-End-Sicherheitssystems, sowie der Nutzung im medizinischen und auch militärischen Bereich beschrieben. Damit geht es über die reine Gesichtserkennung zum Entsperren eines Telefons weit hinaus.

(Bild: PatentlyApple)

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: 3d


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz