Der Tag in Droidland (Dienstag 02.08.2011)

Daniel Kuhn
9

Da ich noch mit den Spätfolgen eines Umzuges zu kämpfen habe, gibt es heute eine Late-Night-Ausgabe der Tageszusammenfassung und das zur Abwechslung mal aus meiner Wohnung, die nach wie vor aussieht, als hätte jemand Santa Claus über Berlin-Neukölln abgeschossen. Also, nicht zu genau umsehen und gleich zum eigentlichen Text weitergehen.

Hardware-Meldungen

Motorola will mal wieder neue Geräte auf den Markt bringen. Das erste – Codename Pax – zielt mal wieder auf BlackBerry-Nutzer ab, bietet aber neben der Hardware-Tastatur auch ein 3,5 Zoll großes Display und einen Dual Core-Prozessor. Das zweite Gerät – Codename Domino – sieht für Motorola-Verhältnisse ziemlich schick aus. Es handelt sich allerdings um ein Gerät der unteren Mittelklasse, das voraussichtlich nur in China erscheinen wird.

Tja, wo ist jetzt das Leck – bei Google oder Logitech? Eine Vorabversion des Honeycomb-Updates für die Google TV Set Top Box Logitech Revue, deren Preis gerade um 200 Dollar gesenkt wurde, ist bereits an die Öffentlichkeit gelangt. Wir wollen auch, verdammt!

Ein mysteriöses Samsung-Smartphone hat bei der FCC Halt gemacht. Es ist nur eine Phantomzeichnung an die Öffentlichkeit gelangt, aber der kleine Knopf an der Geräteseite lässt die Vermutung zu, dass es sich um das Galaxy 3D handeln könnte, weil Optimus 3D und EVO 3D ebenfalls einen dedizierten 3D-Button haben. Es könnte aber auch nur ein verrutschter Power-Knopf sein.

Software-Meldungen

Nachdem Sony Ericsson letzte Woche für etwas Verärgerung gesorgt hat, als das Gingerbread-Update für das Xperia X10 voreilig angekündigt wurde, wird es seit dem Wochenende endlich ausgerollt. Wirklich. Ganz ehrlich. Ihr glaubt mir nicht? Dann guckt doch selber in der PC Companion Software nach ihr Skeptiker.

Und weitere Neuigkeiten für Besitzer von Sony Ericsson-Smartphones: für die Modelle Xperia Play, Xperia neo und Xperia Arc wird es in Kürze auch die beliebte CyanogenMod geben. Könnte das Xperia Play dadurch tatsächlich noch eine letzte Chance erhalten und ein brauchbares Gerät werden? Wir bezweifeln das.

Alle Besitzer von HTC-Geräten werden sich bei dieser Ankündigung sicherlich die Hände reiben: Die Entwickler-Teams von AlphaRev und unrevoked haben sich zusammengeschlossen um das neue Software-Tool Revolutionary zu entwickeln, mit dem die Geräte S-Off gemacht werden können (halbwegs verständlich ausgedrückt bedeutet das: der Sicherheitscheck des Bootloaders wird ausgeschaltet). Die Methode befindet sich noch in der Erprobungsphase und funktioniert noch nicht für alle Geräte, aber einen Versuch dürfte es trotzdem wert sein.

Und der Rest

Patentstrei HTC gegen Apple die 735te. Da Angriff angeblich die beste Verteidigung sein soll, hat HTC nun Apple in Großbritannien verklagt. Wenn das eine Einigung wahrscheinlicher macht, soll es uns Recht sein – Hauptsache das Ganze hat bald mal ein Ende.

Angeblich plant Texas Instruments die nicht gerade profitable OMAP-Prozessor-Sparte zu verkaufen.

Nachdem kürzlich schon die Entwickler des Spiels Apparatus den Amazon Appstore ein Desaster genannt haben, schlagen die Entwickler ShiftyJelly in die gleiche Kerbe. So langsam kommt Amazon in Erklärungsnot.

Und zum Feierabend haben wir noch eine App-Empfehlung für alle Lego-Fans: Lego Creationary, die offizielle Lego-App ist im Android Market erhältlich und die Kollegen von Android Central haben ein kleines Review erstellt. Dann bastelt mal schön und genießt den Feierabend.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz