Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Einfacher modellieren mit Poser Pro 2010

Florian Matthey
6

Smith Micro Software hat Poser Pro 2010 veröffentlicht. Die neue Version der Modellierungssoftware soll das Erstellen von dreidimensionalen Figuren weiter vereinfachen – unter anderem durch eine verbesserte Benutzeroberfläche.

Weitere Neuerungen umfassen ein verbessertes Content Management System, indirekte Beleuchtungseffekte und ein verbessertes Rigging-System. Wer nicht bei Null beginnen will, kann auf acht weitere 3D-Figuren sowie auf ein Gigabyte an zusätzlichen Daten für 3D-Szenen zugreifen. Poser Pro 2010 kann außerdem auf Ebenen in Photoshop Dateien zugreifen, bietet ein neues Parameter-Tool, ein Morphing-Tool für Details wie Muskeln, Venen oder Wunden, die über mehrere Körperelemente gehen, eine Anbindung an Facebook sowie einiges mehr.

Ein Upgrade kostet bis zum 31. März 179,99 US-Dollar, danach steigt der Preis auf 199,99 Dollar. Die Vollversion kostet 499,99 Dollar. Wer Lizenzen für Poser 8 und Poser Pro besitzt, kann bis zum 31. März für 50, danach für 70 Dollar ein Upgrade kaufen.

Externe Links

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz