Full HD 3D-Brille - Panasonic, Samsung, Sony und Xpand schmieden Allianz

Holger Blessenohl
9

Seit einigen Jahren schon ist 3D ein Megatrend. Irgendwie wird aus dem Trend aber immer noch kein Massenmarkt. Liegt vielleicht auch am Formatchaos. Dieser Artikel berichtet von vier Firmen, die loszogen, eine einheitliche Full HD 3D-Brille zu entwickeln.

Full HD 3D-Brille - Panasonic, Samsung, Sony und Xpand schmieden Allianz

Das Problem: Seit mehreren Jahren arbeiten die größten Unternehmen aus dem Multimedia-Sektor daran, uns 3D-Filme und -Fotos schmackhaft zu machen. Nicht zum ersten Mal, aber zum ersten Mal mit so vielen verschiedenen Techniken. Da gibt es stereoskopisches, Polarisations- und anaglyphisches 3D, aktive und passive Brillen, Shutterbrillen oder gleich 3D ohne Brille. Aber selbst wenn Monitor/Fernseher und Brille dasselbe 3D-Verfahren nutzen, heißt das noch lange nicht, dass man mit der Sony-Brille auf dem Panasonic-Fernseher auch etwas sehen kann. Kein Wunder, dass sich die Verbraucher erst mal mit Grausen abwenden.

Um nicht den gefühlt mindestens 5. fehlgegangenen Versuch der letzten 100 Jahre zu produzieren, 3D für die Massen herzustellen, haben sich jetzt vier Unternehmen aus dem 3D-Sektor zusammengetan, um einen gemeinsamen Standard zu entwickeln. Full HD 3D-Brillen Initiative nennt sich etwas holprig die Allianz von Panasonic, Sony, Samsung und XpanD. Wem letzteres Unternehmen nichts sagt, XpanD ist der weltweit größte Hersteller von 3D-Brillen und stellt unter dem Markennamen XpanD 3D zum Beispiel Shutterbrillen für Kinos her.

Die vier Elektronikfirmen wollen – wie der Name der Initiative schon sagt – eine Full HD-fähige 3D-Brille nach gemeinsamem Standard entwickeln und lizensieren. Als Funktechnik soll Funktechnik Bluetooth zum Einsatz kommen, weshalb die Initiative auch von der Bluetooth Special Interest Group unterstützt wird. Schon 2011 sollen erste Ergebnisse vorliegen, die ersten Shutterbrillen nach dem gemeinsamen Full HD 3D-Brillen-Standard soll es ab 2012 geben. Sie sollen zu allen 3D-Geräten der vier Unternehmen aus dem Jahr 2011 abwärtskompatibel sein.

Gleichzeitig ist die neue Allianz auch eine Kampfansage der Unternehmen mit aktiver Shutter-Technologie an die Unternehmen, die derzeit stärker auf die günstigere Polarisations-Technik setzen. Das sind vor allem LG, Toshiba und Philips, wobei letztere mit 3D Max und 3D Easy zweigleisig fahren. Möglicherweise hat da auch die Angst einen Formatkrieg zu verlieren bei der Entstehung der Allianz mitgeholfen.

Was haltet Ihr von 3D? Technologie der Zukunft oder nur Hype, der bald wieder verschwindet? Welche Technologie nutzt Ihr und warum? Postet Eure Kommentare.

Weitere Themen: 3d, Sony

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz