Google Maps 5.0 ist da: 3D-Gebäude, Vektorgrafik & Offline-Karten

Amir Tamannai
17

Das Warten hat ein Ende: Google Maps Mobile 5.0 ist so eben im Android Market erschienen. Die neuste Version bringt eine komplett überarbeitete Vektorgrafik-Engine, die 3D-Gebäude, stufenloses Drehen und Kippen der Karte sowie Offline-Navigation ermöglicht.

Google Maps 5.0 ist da: 3D-Gebäude, Vektorgrafik & Offline-Karten

Da war meine Freude aber groß, als ich gerade nach neuen Updates durch den Android Market streifte und feststellen durfte, dass Google Maps sich aktualisieren möchte. Schnell die Release-Notes überflogen und – *jauchz* – , es handelt sich wirklich um die Version 5.0.0, die die heiß erwartete 3D-Darstellung bringt.

Google Maps 5.0: Alles in 3D

Ja, Berlin ist dreidimensional! Damit waren die Befürchtungen, unter den 100 Städten, die zum Rollout in 3D implementiert sein sollten, wäre eventuell keine deutsche Stadt, unbegründet. Auch München und Hamburg sind umgesetzt — mir scheint, dass all die Städte das Upgrade erfahren haben, die vormals auch schon über die Pseudo-3D-Gebäude verfügt haben.

Das Drehen und Kippen der Map mit zwei Fingern funktioniert wirklich gut — ruckelfrei, flüssig und sehr intuitiv (so zumindest auf dem Samsung Galaxy S), es macht richtig Spaß, die bekannten Plätze in der eigenen Stadt in der dritten Dimension zu erkunden und dabei zu drehen und zu wenden, wie man möchte. Ein Tippen auf den kleinen Kompass in der linken oberen Ecke, der sich bei jeder Bewegung korrekt mitdreht, richtet die Karte wieder nach Norden aus. Ein korrektes GPS-Signal vorausgesetzt, ist es auch möglich, die Karte mittels Doppel-Tippen auf das “Mein Standort”-Symbol automatisch in die eigene Blickrichtung drehen zu lassen. Somit ist Google Maps 5.0 beinahe schon als ein halbes Google Earth zu betrachten.

Das Caching

Zum sogenannten Caching — also dem Vorratsspeichern von Kartenmaterial für den Fall eines Verlusts der Datenverbindung — kann ich aktuell noch nicht viel berichten. Es gibt eine neue Option unter dem Menüpunkt “More”, der sich “Cache Settings” nennt und in dem man festlegen kann, ob auch in Ermangelung einer WLAN-Verbindung Daten vorgespeichert werden dürfen, bzw. ob man den kompletten Cache-Speicher löschen möchte. Inwiefern dieses System funktioniert und ob so ein zuverlässiges Rerouting bei Datenverbindungsverlust oder gar das vorherige Abspeichern einer kompletten Route möglich ist, müssen Praxistests beweisen.

Unser erstes Fazit: Die 3D-Darstellung allein ist das Update mit Sicherheit wert – sofern eure Stadt implementiert ist und Euer Gerät die geforderte Multitouch-Funktionalität aufweist (Hier findet ihr eine Liste der voll unterstützten Geräte).

Also, worauf wartet ihr noch? Ab in den Market und Google Maps updaten respektive neu installieren.

Download: Market | AppBrain

google reader qr code

Weitere Themen: Google Maps, 3d, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });