Hugo Cabret - Ein Kinderfilm...von Martin Scorsese...in 3D

Martin Beck
4

Martin Scorsese verbindet man vorzugsweise mit Dramen wie "Wie ein wilder Stier" oder Gangsterepen wie "Good Fellas", aber, äh, ein Kinderfilm? Und dann noch, Doppel-äh, in 3D!?

Hugo Cabret - Ein Kinderfilm...von Martin Scorsese...in 3D

Hugo Cabret“, so der Titel des neuesten Werks, basiert auf Brian Selznicks Bestseller “The Invention of Hugo Cabret” und handelt von einem kleinen Waisenjungen, der in einer Pariser Metrostation wohnt. Mit Hilfe eines exzentrischen Mädels möchte er das Geheimnis lüften, das den Verlust seines Vaters mit dem Besitzer eines Spielzeugladens und einem Schloss in Herzform verbindet.

Wie gesagt, nicht unbedingt ein typischer Scorsese-Stoff. Der aber auf Trailerlänge durchaus Charme ausströmt und, sofern man das unterträgliche Powerrock-Gedöhns ausblenden kann, irgendwie an Tim Burtons “” erinnert. So mit den ganzen bunten Bildern. Und der Märchenstimmung. Und den durchaus sympathischen wie erstaunten Kindergesichtern.

Man darf sich wohl auf “Hugo Cabret” freuen, inklusive der hoffentlich sinnvoll eingesetzten 3D-Technik, und drückt schon mal vorsorglich die Daumen, dass der Film besser abschneidet als Scorseses letzte Ausscherungen aus der bekannten Spur – namentlich ““, “” oder ““.

Die Hauptrolle in “Hugo Cabret” spielt Asa Butterfield (was für ein herrlicher Name!), der Rest der sowohl prominenten als auch umfangreichen Besetzung heißt Chloe Moretz, Sacha Baron Cohen, Ben Kingsley, Jude Law, Ray Winstone, Christopher Lee, Helen McCrory, Richard Griffiths, Frances de la Tour und Emily Mortimer.

“Hugo Cabret” startet in den deutschen Kinos am 9.2.2012.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz