Plant Sony Ericsson ein 4,7-Zoll-3D-Smartphone?

Amir Tamannai
5

Wie groß ist eigentlich zu groß? Je nach Themenfeld muss diese Frage wohl unterschiedlich beantwortet werden, im Bereich der Smart/Superphones sind 4,7 Zoll aber bestimmt grenzwertig. Glaubt man Edgar Cervantes von androidandme.com, so plant Sony Ericsson allerdings, ein Gerät mit einem 3D-Display in genau diesen Dimensionen zu bauen. Leider bleibt Cervantes eine Quellenangabe schuldig …

Plant Sony Ericsson ein 4,7-Zoll-3D-Smartphone?

Wer schon mal das LG Optimus 3D in der Hand hatte, weiß, wie riesig groß schon 4,3 Zoll sein können — definitiv nichts für kleine, zarte Hände. Nun stelle man sich also vor, so ein gewaltiges Display wird noch einmal um ein halbes Zoll erweitert! Im Prinzip hat man dann schon ein kleines Tablet am Ohr.

Wenn es stimmt, was Edgar Cervantes von androidandme.com munkelt, hält das Sony Ericsson aber nicht davon ab, ein solches Smartphone zu bauen und den 4,7 Zoll-Screen auch noch 3D-fähig zu machen — denn klar, wie Frank gestern noch im LG Optimus 3D-Testbericht richtig postuliert hat, ist das räumliche Sehen auf Smartphones und Tablets auf dem Vormarsch.

Was noch? Die Auflösung des noch namenlosen Super-Über-Giganto-Smartphones soll saftige 1280 x 720 Pixel betragen — das wäre also vollwertige HD Ready-Auflösung.

Bislang ist das alles für mich aber reine Spekulation — bis ich keine Fotos vom Gerät gesehen habe oder ein offizielles Statement von SE gelesen habe, glaube ich das nicht; auch wenn es zugegeben unterhaltsam ist, über die Möglichkeiten und Nachteile eines solchen Gerätes nachzudenken.

Weitere Themen: Zoll, 3d, Sony Ericsson

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz