Papierflieger

Karsten Rose

Verstehen Sie etwas von 3D-Programmen? Ich nicht. In Photoshop Extended lässt sich aus einer 2D-Grafik auch ohne diese Kenntnisse ein 3D-Objekt erstellen.

Wurde vor einigen Jahren ein dreidimensionales Element benötigt, so gab es nur wenige Möglichkeiten, das fehlende Element zu ergänzen. Im bes­ten Fall konnte man sich den Gegenstand für eine Fotosession besorgen. Ging das nicht, musste man das gewünschte Objekt mühsam in einem 3D-Programm nachbauen. So benötigte ich etwa vor zehn Jahren für ein Composing einen Papierflieger mit einem @-Zeichen auf den Flügeln und der Seite. Dieser Papierflieger wurde zuerst gefaltet und aus verschiedenen Perspektiven fotografiert. Erst dann konnten die einzelnen Ansichten mit weiterem Bildmaterial zu einem Composing zusammengebaut werden. Eine solche Vorgehensweise ist heute nicht mehr notwendig. Dank der 3D-Optionen in Photoshop Extended ist man weder auf Papier und Schere angewiesen, noch muss man sich in ein komplexes 3D-Programm einarbeiten.     Karsten Rose/sck
Hat dir "Papierflieger" von Karsten Rose gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA ANDROID