AlphaRevX: HTC Incredible S, Desire, Wildfire rooten & entsperren [Update]

Daniel Kuhn
17

Die Entwickler von AlphaRev sind schon lange dafür bekannt, den Bootloader des HTC Desire vom Security Check zu befreien (S-Off). Seit Anfang Juni wird auf einer neuen Webseite das AlphaRevX geteasert, mit dem auch andere HTC-Modelle freigeschaltet werden sollen. Seit dem Wochenende ist die Methode endlich in der öffentlichen Beta-Testphase.

AlphaRevX: HTC Incredible S, Desire, Wildfire rooten & entsperren [Update]

HTC hat sich bisher noch nicht entschieden, ob auch die Bootloader älterer Modelle freigeschaltet werden sollen. Wer auf die Entscheidung nicht warten möchte und experimentierfreudig ist, kann dank der neuen AlphaRevX-Methode jetzt schon einige Modelle freischalten. Dadurch ist es möglich, die Geräte zu rooten und ClockworkMod Recovery sowie Custom ROMs und Kernels zu installieren.

Folgende Geräte werden bisher von der AlphaRevX-Beta unterstützt:

  • HTC Incredible S
  • HTC Desire
  • HTC Wildfire
  • HTC Aria (Gratia)

Andere Modelle, wie das Desire S, Flyer oder Sensation werden leider noch nicht unterstützt.

Nutzer des HTC Desire können mithilfe eines Custom HBOOT von AlphaRev die lästige Speicherknappheit umgehen — wer sein Desire allerdings schon mit einer vorigen AlphaRev-Version behandelt hat, hat keinen Vorteil von der neuen Version. Bei Besitzern des HTC Wildfire dürfte hingegen große Freude aufkommen, da jetzt auch Geräte mit der HBOOT-Version 1.0 (vorher unrootbar) freigeschaltet werden können, wie dieses Video von einem geschundenen Wildfire zeigt.

Experimentierfreudige und grundsätzlich risikobereite Nutzer sollten vorher folgenden Warnhinweis beachten:

Achtung!Durch das Rooten eines Gerätes erlischt in der Regel der Garantieanspruch. Durch unsachgemäße Handhabung kann das Gerät zu Schaden kommen. Wer sich unsicher ist, sollte lieber einen erfahrenen Nutzer zu Rate ziehen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir in keiner Weise für Schäden am Gerät verantwortlich sind. Ihr handelt also auf eigene Gefahr.Es handelt sich bei der AlphaRevX-Software nach wie vor um eine Beta-Version, die noch Fehler enthalten kann. Auch wenn die Berichte im XDA-Forum fast ausschließlich positiv sind, erfolgt die Benutzung auf eigene Gefahr.

Zunächst muss auf AlphaRev die Software runtergeladen werden. Diese steht derzeit für Windows und Linux bereit, eine Mac-Version wird bisher nicht angeboten. Im XDA-Forum gibt es eine genauere Beschreibung der Vorgehensweise.

Wenn ihr die Methode getestet habt, gebt uns in den Kommentaren doch eine kurze Rückmeldung, ob ihr Erfolg hattet.

Am Wochenende ist die zweite Beta-Version von AlphaRevX erschienen, die jetzt zusätzlich auch das HTC Desire S unterstützt und von der Bootloader-Sperre befreit. Experimentierfreudige Nutzer vor.

Weitere Themen: Update, HTC Desire, HTC Wildfire, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz