HTC One XL: LTE-Smartphone ab Juni, auch im freien Handel

Frank Ritter
5

Das überrascht uns dann doch ein wenig: Die LTE-kompatible Version des HTC One X mit Namen HTC One XL kommt in Deutschland auch in den freien Handel und wird nicht nur über Mobilfunkanbieter mit LTE-Konnektivität vertrieben.

HTC One XL: LTE-Smartphone ab Juni, auch im freien Handel

Das HTC One XL besitzt keinen Quad Core-Chip vom Typ Tegra 3, sondern muss auf eine S4 Dual Core-CPU von Qualcomm zurückgreifen. Grund: Qualcomm besitzt derzeit eine energieeffiziente und gleichzeitig performante SoC-Lösung für LTE, Nvidia hingegen nicht.

Dabei sollten sich beide Modelle aber in Sachen Alltagsperformance nur geringfügig voneinander unterscheiden, denn zum einen nutzen bislang nur wenige Apps die Fähigkeiten einer Quad Core-CPU wirklich aus, zum anderen ist die Snapdragon-Version mit 1,8 GHz gegenüber den 1,5 GHz des Tegra 3 deutlich höher getaktet.

In Sachen Optik und bei den anderen Spezifikationen unterscheidet sich das HTC One XL nicht von seinem Schwestermodell, das wir erst kürzlich intensiv getestet und für sehr gut befunden haben. Insbesondere Verarbeitung, Display und die auch unter schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Bilder produzierende 8 MP-Kamera haben uns im Test überzeugt. Wir sind uns also relativ sicher, dass man auch mit dem XL-Modell nicht viel falsch macht – einzig die schon im regulären Modell begrenzte Lebensdauer pro Akkuladung könnte mit der als Stromfresser bekannten LTE-Verbindung noch weiter zusammenschmelzen. Möglich aber auch, dass Qualcomm das in seiner S4-Chipgeneration zu kompensieren weiß. Der Energieverbrauch wird jedenfalls ein Punkt sein, den es zu testen gilt.

Zur Verfügbarkeit gibt HTC erfreulich genaue Informationen heraus: Bereits ab Anfang Juni soll das HTC One XL in Weiß zum UVP von 659 Euro (799.- CHF in der Schweiz) erhältlich sein. Bei Vodafone gibt es das Gerät dann für happige 699,90 Euro ohne Vertrag. Mit Laufzeitvertrag muss man je nach Tarif eine Zuzahlung von mindestens 149,99 Euro leisten. Um LTE nutzen zu können, muss man allerdings noch eine entsprechende Option für 10 Euro pro Monat hinzubuchen. Enthalten sind 2 GB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s. Später soll es das HTC One XL auch bei der Telekom und o2 geben.

Was haltet ihr vom HTC One XL? Und glaubt ihr, dass LTE schon jetzt sein Geld wert ist oder werdet ihr warten, bis auch andere Mobilfunkbetreiber LTE anbieten und der Preis für entsprechende Tarifoptionen sinkt? Meinungen in die Kommentare.

[via Pressemitteilung]

Weitere Themen: HTC One, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID