HTC One Max: 5,9 Zoll-Phablet mit Snapdragon 600, Sense 5.5 & Fingerabdruckleser vorgestellt

Andreas Floemer
26

Seit Monaten schon wird es durch die Gerüchteküche getrieben, jetzt ist das Phablet der Taiwaner von HTC endlich offiziell und erweitert die One-Familie nach oben: Das HTC One Max zeichnet sich wie seine Geschwister über eine hochwertige Verarbeitung und ein Alu-Unibody-Gehäuse aus. Ein Fingerabdrucksensor und das Sense-UI in der Version 5.5 erweitern das Gerät um interessante Funktionen; die technischen Spezifikationen sind derweil eher im oberen Mittelfeld einzuordnen. 

HTC One Max: 5,9 Zoll-Phablet mit Snapdragon 600, Sense 5.5 & Fingerabdruckleser vorgestellt

Die Familie ist komplett: HTC hat nach seinem Topmodell One im Februar und dem kleinen Ableger One mini nun auch das One Max offiziell gemacht. Das Max macht seinem Namen alle Ehre, verfügt es doch über ein enormes 5,9 Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel). Die Abmessungen sind außerdem recht stattlich, denn das Gerät ist stolze 217 Gramm schwer und 10,29 Millimeter dick – das Konkurrenz-Produkt des Mitbewerbers aus Südkorea, namentlich Samsungs Galaxy Note 3, stolziert da auf einem etwas schlankeren Fuß umher: Es ist nur 8,6 Millimeter dünn und wiegt gerade einmal 168 Gramm.

HTC-One-max-Glacial-Silver-Perspective-Right

Kommen wir zur weiteren Ausstattung des HTC One Max: Als Prozessor kommt ein 1,7 GHz Snapdragon 600 Quad-Core-SoC mit 2 GB RAM zum Einsatz, der auch im One zu finden ist. Mit dieser Kombination zieht das One Max gegenüber der Phablet-Konkurrenz den Kürzeren, schließlich haben das Sony Xperia Z Ultra (Test), das Acer Liquid S2 und auch Samsungs Galaxy Note 3 einen hochperformanten und dennoch akkuschonenden Snapdragon 800 unter ihren schlanken Gehäusen.

Weiter mit den Specs: An internem Speicher stehen optional zwischen 16 und 32 GB zur Verfügung – im Unterschied zu den anderen One-Modellen lässt sich der Speicher des großen Bruders mittels micro-SD-Karte um bis zu 64 GB erweitern. Zur Aufnahme von Fotos und Videos stehen auf der Rückseite eine 4 MP-Ultrapixel- sowie vorne eine 2 MP-Kamera bereit. Ferner ist WLAN bis zum n-Standard sowie ein ordentlicher 3.300 mAh-Akku an Bord des HTC-Phablets – als besonderes Gimmick ist rückseitig ein Fingerabdruckleser verbaut. Mithilfe dieses Scanners ist es sowohl möglich das Smartphone zu entsperren, als auch zusätzlich, mittels weiterer gespeicherter Finger – man kann bis zu drei Speichern – vorab definierte Apps zu starten.

Softwareseitig ist Android 4.3 mit einer neuen Version der HTC-eigenen Nutzeroberfläche Sense 5.5 an Bord. Sense 5.5 bringt eine Reihe sinnvoller Verbesserungen mit sich: So lässt sich beispielsweise der BlinkFeed nun mit eigenen Feeds befüllen und auch Konten aus Instagram, Tumblr und Google+ einspeisen. Wen das Feature komplett stört, hat nun endlich auch die Option es komplett zu deaktivieren. Weitere Details zur neuen Sense-Version findet ihr in einem separaten Artikel.

HTC-One-max-Glacial-Silver-2

Das HTC One Max soll laut Hersteller zwischen Mitte und Ende Oktober, also relativ bald, in der Farbe „Glacial Silver“ in Europa/Deutschland zum Preis von 699 Euro (UVP) verfügbar sein. Als optionales Zubehör wird es einen HTC Power Flip Case geben, der über einen zusätzlichen 1.200 mAh.Akku verfügt und für 90 Euro in den Handel kommen soll.

htc-one-max-Power-Flip-Case

[via The Unwired]

Hat dir "HTC One Max: 5,9 Zoll-Phablet mit Snapdragon 600, Sense 5.5 & Fingerabdruckleser vorgestellt" von Andreas Floemer gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: HTC One (2013), HTC One, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID