HTC Sensation: OTA-Update für flüssigere Sense-UI, besseres GPS

Frank Ritter
10

HTC rollt derzeit ein Update für das derzeitige Spitzenmodell HTC Sensation aus. Käufer sowohl der Vodafone- als auch der ungebrandeten Version freuen sich zwar nicht über ein Update auf Android 2.3.4, aber immerhin über eine Aktualisierung der Geräte-Firmware, die die generelle Performance des Geräts erhöht.

HTC Sensation: OTA-Update für flüssigere Sense-UI, besseres GPS

Erste Nutzer, die die neue Geräte-Firmware 1.35.162.1 installiert haben, berichten von einer verbesserten GPS-Leistung, flüssigeren Animationen in der HTC Sense-Oberfläche und – Juchei! – Smilies in der SMS-App. Auch soll sich die Akkulaufzeit verbessert haben. Aussagen dieser Art sollten aber mit Vorsicht genossen werden, schließlich dürften bis jetzt die wenigsten Sensation-Besitzer die neue Firmware einem Langzeittest unterworfen haben.

Wer das 28 MB große Update noch nicht zum Download angeboten bekommen hat, kann einen manuellen Update-Check unter “Einstellungen” -> “Telefoninfo” -> “Software-Updates” -> “Nach Updates prüfen” anschubsen.

Danke an Robert von HTC Inside für die Information.

Weitere Themen: GPS, Update, HTC Sensation, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • o2-Kundennummer finden – so gehts

    Wenn ihr die o2-Kundenbetreuung kontaktiert, braucht ihr eure o2-Kundennummer, damit euch das Service-Team schnell zu eurem Vertrag oder anderen Fragen weiterhelfen kann. Liegt eine aktuelle o2-Störung vor oder wollt ihr euren o2-Vertrag kündigen, könnt ihr für nähere Informationen einfach die o2-Hotline anrufen. Wir zeigen euch nachfolgend im Ratgeber, wie ihr sie und eure persönliche Kundenkennzahl findet. mehr

  • Android: Klingelton ändern - Anleitung

    Mit einem eigenen Klingelton könnt ihr eure Android-Smartphone individualisieren. So kann man etwa das Lieblingslied erklingen lassen, sobald ein Anruf eingeht. Wir zeigen euch, wo ihr die Einstellung für den neuen Klingelton finden könnt. mehr

  • Android: Auf Werkseinstellung zurücksetzen (bebilderte Anleitung)

    Wenn euer Android-Gerät herumzickt, ist die Rücksetzung auf die Werkseinstellungen manchmal der letzte Ausweg. Aber auch wenn ihr euer Smartphone oder Tablet weiterverkaufen wollt, empfiehlt es sich, das Gerät auf den Werkszustand zurückzusetzen. Durch das Wiederherstellen der Werkseinstellungen werden sämtliche Daten auf dem internen Speicher eures Android-Geräts gelöscht, sodass ihr es quasi wieder in den Auslieferungszustand... mehr