HTC U Ultra: Release, technische Daten, Bilder und Preis - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:

Beschreibung

Das HTC U Ultra ist ein interessantes Android-Phablet mit zweitem Display, aktueller Hardware und spannenden Software-Funktionen. Wir haben die technischen Daten, Bilder, den Preis und weitere Details zusammengefasst.

9.151
HTC U Ultra: Dual-Display-Smartphones vorgestellt

HTC U Ultra kommt mit zweitem Display

Das HTC U Ultra ist nicht einfach nur mit einem 5,7-Zoll-Display ausgestattet, welches eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln besitzt, sondern auch mit einem zweiten Display, das darüber integriert ist.

HTC U Ultra_Blue_Dual Display

Ähnlich wie bei den V10- und V20-Smartphones von LG werden dort Informationen, Benachrichtigungen und Bedienelemente angezeigt – selbst wenn das Hauptdisplay ausgeschaltet ist. Das spart im Endeffekt auch Energie, wenn nur das kleine Display eingeschaltet werden muss, um eine kurze Benachrichtigung zu lesen. Die Auflösung liegt bei 160 x 1.040 Pixeln. Zusätzlich soll so die Bedienung des Hauptbildschirms erleichtert werden. Unter dem Display finden sich ein Fingerabdruckscanner und sensitive Tasten.

HTC U Ultra_Blue_HomeButton

Saphirglas im Topmodell

Technisch ist das HTC U Ultra auf dem neuesten Stand. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-821-Prozessor, dem 4 GB RAM und 64 GB oder 128 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Die beiden Versionen unterscheiden sich aber nicht nur im Speicher, sondern dann auch im verwendeten Glas für das Display. Während das 64-GB-Modell mit Gorilla Glass 5 kommt, ist das 128-GB-Modell mit Saphirglas ausgestattet. Die Rückseite besteht ebenfalls aus Gorilla Glass 5. Per microSD-Karte lässt sich der interne Speicher zusätzlich erweitern. Der Akku besitzt eine Kapazität von 3.000 mAh und lässt sich per Quick Charge 3 schnell wieder aufladen. Insgesamt kommt das Smartphone so auf 170 Gramm.

HTC U Ultra mit UltraPixel-Kamera

HTC U Ultra_Blue_Kamera

HTC verbaut beim U Ultra an der Front eine 16-MP-Kamera, die einen UltraPixel-Modus besitzt. So hat man die Wahl zwischen einer sehr hohen Lichtempfindlichkeit oder eine höheren Auflösung der Bilder. Als Hauptkamera kommt eine UltraPixel-2-Kamera zum Einsatz, die eine Auflösung von 12 MP und eine Blende von f/1.8 besitzt. Dazu gibt es nicht nur eine optische Bildstabilisierung, sondern auch einen Phase Detection Autofocus (PDAF) und Laser-Autofokus. Die Bilder dürften also eine  gute Qualität besitzen.

Optisch weiß das HTC U Ultra zu gefallen. Es kommt mit einer Rückseite aus Glas, die sehr glänzend ausgefallen ist, sowie einem Rahmen aus eloxiertem Metall. Insgesamt stehen mit „Brilliant Black“, „Cosmetic Pink“, „Ice White“ und „Sapphire Blue“ vier Modelle zur Wahl.

HTC U Ultra ohne Kopfhöreranschluss

Verzichtet hat HTC auf einen klassischen Kopfhöreranschluss. Der Ton wird nun über USB Typ C übertragen. Passend dazu gibt es eine spezielle „HTC USonic“-Funktion, mit der der Ton perfekt an den Nutzer angepasst wird. Es liegen dafür spezielle Kopfhörer bei, die den Schall im Ohr messen. Der USB-Typ-C-Anschluss unterstützt USB 3.1 und damit den schnellsten Verbindungsstandard. BoomSound ist mit dabei, sodass der Klang der Lautsprecher für ein Smartphone wieder hervorragend ausfallen dürfte.

HTC Sense Companion bringt künstliche Intelligenz

Das HTC U Ultra arbeitet mit Android 7.0 Nougat und HTC Sense. Neu mit dabei ist HTC Sense Companion, die eine künstliche Intelligenz als persönlichen Assistenten mitbringt. Die Software lernt vom Nutzer: So werden beispielsweise Vorschläge gemacht, sich warm anzuziehen, wenn es draußen kalt ist, früher zur Arbeit loszufahren, wenn das Wetter schlechter ist, das Smartphone zwischendurch aufzuladen, wenn die Akkulaufzeit für den Tag nicht mehr ausreicht, das perfekte Restaurant rausgesucht und vieles mehr. Mit der Zeit lernt das Smartphone den Nutzer besser kennen und gibt mehr Hinweise.

Zusätzlich lassen sich bestimmte Funktionen per Sprache nutzen. Selbst im Ruhemodus hört das Smartphone zu und kann auf Fragen antworten. Man kann das Smartphone per Sprache navigieren, Anrufe tätigen, den Alarm ausschalten und vieles mehr. Ansonsten bekommt man die klassische HTC-Sense-Oberfläche mit den bekannten Funktionen.

HTC U Ultra: Technische Daten

Display 5,7 Zoll Super LCD 5 mit 2.560 x 1.440 Pixeln, Dual Display mit 160 x 1.040 Pixeln
Prozessor Snapdragon 821, Quad-Core, 64 Bit, 2.15 GHz
Arbeitsspeicher 4 GB
Interner Speicher 64 und 128 GB, erweiterbar per microSD (bis 2 TB)
Kamera 12 MP UltraPixel 2, f/1.9, Laser-Autofokus, OIS, PDAF, 4K-Video
Frontkamera 16 MP mit UltraPixel-Modus, Full-HD-Video
Konnektivität LTE Cat. 11, Bluetooth 4.2, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,5 und 5 GHz), GPS, GLONASS, Beidou
Akku 3.000 mAh
Maße 162,41 x 79,79 x 3,6 – 7,79 Millimeter
Gewicht 170 Gramm
Betriebssystem Android 7.0 Nougat mit HTC Sense
Farben Brilliant Black, Cosmetic Pink, Ice White und Sapphire Blue
Besonderheiten HTC USonic, BoomSound, Dual-Display, Fingerabdruckscanner, USB Typ C (USB 3.1)

HTC U Ultra: Bildergalerie

Bildergalerie HTC U Ultra: Hands-On-Bilder

HTC U Ultra: Preis und Verfügbarkeit

Das HTC U Ultra mit 64 GB kommt Mitte Februar auf den Markt. Das Modell mit 128 GB und Saphirglas im März für 849 Euro.

Hat dir "HTC U Ultra: Release, technische Daten, Bilder und Preis" von Peter Hryciuk gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Beschreibung von

Alle Artikel zu HTC U Ultra
  1. Umfrage: Welches neue Flaggschiff gefällt euch am besten?

    Simon Stich 6
    Umfrage: Welches neue Flaggschiff gefällt euch am besten?

    Jetzt seid ihr gefragt: Welches neue Flaggschiff gefällt euch am besten? Die erste Hälfte des Jahres ist schon rum, das sollte als Grund ausreichen, um für die Neuerscheinungen der letzten Monate eure eigene Rangliste zu erstellen.

  2. Kauft es nicht: YouTube-Star MKBHD disst das HTC U Ultra

    Philipp Gombert 11
    Kauft es nicht: YouTube-Star MKBHD disst das HTC U Ultra

    Das U Ultra ist HTCs neuestes High-End-Phablet. Doch ultra ist im Grunde nur die Größe, während andere Aspekte des Smartphones nicht Flaggschiff-würdig sind. Deutliche Kritik gibt es nun vom YouTube-Star MKBHD, der fast kein gutes Haar ans U Ultra lässt.

  3. Rückzug: HTC will keine Einsteiger-Smartphones mehr verkaufen

    Kaan Gürayer 6
    Rückzug: HTC will keine Einsteiger-Smartphones mehr verkaufen

    HTC gibt auf: Der strauchelnde Konzern wird sich eigenen Angaben zufolge aus dem Smartphone-Markt für Einsteigergeräte zurückziehen. Dieses Jahr wollen die Taiwaner nur noch maximal sieben Smartphones veröffentlichen.