HTC Wildfire: Kein Update auf Android 2.3 "Gingerbread"

Frank Ritter
10

Nach einigem Hickhack steht fest: Für das HTC Desire wird es noch ein Update auf Android 2.3 “Gingerbread” geben. Aber wie steht es um die schwächeren 2010er-Geräte von HTC? Offiziell wird es wohl kein Gingerbread-Update für das HTC Wildfire geben, erfuhr einer unserer Leser im Chat mit dem HTC-Support.

HTC Wildfire: Kein Update auf Android 2.3 "Gingerbread"

Im Support-Chat von HTC ließ sich ein Mitarbeiter die traurige, aber in gewisser Weise nachvollziehbare Nachricht entlocken (Übersetzung von uns):

Das Wildfire wird kein Update auf Android 2.3 erhalten. Der Prozessor ist nicht stark genug, um Android 2.3 und die neueste Version von Sense zu stemmen.

htc wildfire gingerbrad support chat

Zum Entsperren des Bootloaders ließ sich HTC keine weiteren Details entlocken, immerhin wird das Wildfire trotzdem noch weitere Software-Updates erhalten. Wir gehen davon aus, dass es sich um kleinere Updates der Sense-Apps, Behebung von Bugs und Sicherheitslücken handelt. Ebenso bestätigte der HTC-Supportmitarbeiter, dass HTC weiter an der Policy festhält, Geräte 18 Monate lang softwareseitig zu unterstützen.

Aus Sicht der großen Nutzerschaft des HTC Wildfire mag diese Nachricht traurig sein, allerdings ist sie auch verständlich: HTC bringt keine puren Android-Versionen mehr raus und für die aktuelle Sense-Version ist die 528 MHz-CPU deutlich zu schwach. Immerhin haben Wildfire-Besitzer aber die Möglichkeit, ihr Gerät mittels Custom ROM mit Varianten von Android zu versehen, die auf Gingerbread basieren.

Die wohl beste Anlaufstelle für dieses Vorhaben ist das entsprechende Wildfire-Subforum bei den XDA-Developers. Auch von der CyanogenMod 7, die auf Android 2.3.4 basiert, gibt es einen experimentellen Ableger für das Wildfire.

Danke an unseren Leser Ali K. für den Hinweis!

Weitere Themen: android gingerbread, Update, Android, HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });