iPhone 3GS: Angeblich doch Einstellung statt Preissenkung

Florian Matthey
6

Viele Beobachter raten Apple zu einem günstigeren iPhone-Modell, um nicht nur in Industrie-, sondern auch in Schwellenländern wie China und Indien stärker Fuß fassen zu können. Gerüchten zufolge könnte Apple daher den Preis für das iPhone 3GS nach der Vorstellung des iPhone 5 weiter senken. Jüngste Gerüchte deuten aber darauf hin, dass Apple den Verkauf des zwei Jahre alten Modells doch bald einstellen wird.

Apple verkauft neben dem iPhone 4 weiterhin das Vorgängermodell iPhone 3GS zu einem deutlich niedrigeren Preis. Mit dieser Strategie scheint das Unternehmen auch nicht schlecht zu fahren: Im Mai diesen Jahres vermeldete der Canaccord-Genuity-Analyst Michael Walkly, dass sich das iPhone 3GS in den USA besser verkaufe als viele Android-Smartphones.

Für viele potentielle Kunden, darunter eben auch viele in Schwellenländern, ist aber auch das iPhone 3GS zu teuer. In Deutschland kostet das zwei Jahre alte Gerät ohne Mobilfunkvertrag immer noch stolze 519 Euro*. In Indien ist das iPhone 3GS derweil immerhin für umgerechnet 320 Euro zu haben. Den Gerüchten um eine Fortführung der iPhone-3GS-Verkäufe auch nach der Vorstellung des iPhone 5 zufolge könnte Apple den Preis weltweit auf rund 350 US-Dollar, also 250 Euro senken.

Nun hat die Website 9 to 5 Mac aber aus mehreren Quellen erfahren, dass die Lagerbestände des iPhone 3GS deutlich nachlassen. Sowohl Mobilfunkbetreiber in Europa als auch eine einem amerikanischen iPhone-Händler nahestehende Quelle sollen der Website berichtet haben, dass das iPhone 3GS ungewöhnlich schwer zu haben ist. Auch eine über eine Apples Verkaufskanäle informierte Quelle will erfahren haben, dass die Lieferzahlen des iPhone 3GS zuletzt deutlich nachgelassen haben.

Sinkende Lagerbestände bedeuten bei Apple üblicherweise eine in naher Zukunft bevorstehende Neuvorstellung – und sprechen somit gegen eine mögliche Fortführung des iPhone 3GS in der Apple-Produktpalette. Die Hoffnung auf ein Billig-iPhone stirbt dadurch aber nicht unbedingt: Möglich ist auch, dass Apple das iPhone 3GS einfach durch das iPhone 4 ersetzt oder neben dem iPhone 5 auch ein anderes, günstiges iPhone vorstellt. Zu Letzterem würden immerhin die Gerüchte passen, dass Apple ein neues iPhone plant, das sich kaum vom iPhone 4 unterscheidet – eine Art “iPhone 4S”.

Weitere Themen: iPhone, Apple