Lückenhafte Datenverschlüsselung am iPhone 3GS

Markus
7
Lückenhafte Datenverschlüsselung am iPhone 3GS

iPhone: Dateizugriff mit Ubuntu (heise)
Apple’s iPhone ist derzeit Gegenstand der Kritik von Sicherheitsexperten, nachdem bekannt wurde, dass mit der Linux-Distribution Ubuntu die iPhone-Datenverschlüsselung teilweise umgangen werden kann:
IT-Magazin heise online berichtet, dass die 256-Bit-AES-Verschlüsselung des iPhone 3GS normalerweise nur Verbindungen mit bereits bekannten Computern – also solchen, mit denen das iPhone bereits einmal verbunden wurde – zulässt. Ohne die Eingabe des richtigen Passcodes lässt es normalerweise keine Verbindung zu.

Wird das iPhone mit einem Ubuntu-System verbunden während es ausgeschaltet ist, und anschließend gestartet, dann umgeht das Automount-System von Ubuntu dieses Sicherheitsfeature einfach, und bindet mehrere Ordner selbständig ein. Somit ist der Zugriff auf gespeicherte Bilder, Musik und Audioaufzeichnungen ohne jeden Aufwand sofort möglich.

Apple wurde über das Problem informiert und untersucht das Problem jetzt.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });