Millionengeschäft: Weiterhin große Nachfrage nach iPhone 3GS

Das iPhone 4S ist das neue Top-Modell und auch das aktuell am meisten verkaufte Smartphone aus dem Hause Apple. Das bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass es keine Nachfrage mehr nach alten Geräten – wie dem iPhone 3GS – geben würde. So wird erwartet, dass Apple noch bis zu zwei Millionen der 8-GByte-Variante im aktuellen Quartal herstellen wird.

Der Grund für die weiterhin hohe Produktion ist die Werbung der Mobilfunkanbieter, die für das Gerät inklusive Vertrag keine Zuzahlung mehr verlangen und damit einen günstigen Einstieg in die iPhone-Welt bereithalten. Die Nachfrage ist entsprechend hoch.

In den von der DigiTimes veröffentlichten Zahlen wird neben dem iPhone 3GS auch noch das iPhone 4 in der CDMA-Version erwähnt, welches im vierten Quartal 2011 noch 800.000 bis eine Million Mal produziert werden soll. Die Zahlen für das erste Quartal 2011 sieht die Seite bei 1,4 bis 1,6 Millionen iPhone 3GS und 500.000 bis 600.000 iPhone 4.

Das Ende der 3GS-Produktion wurde bereits mit der Vorstellung des iPhone 4S vermutet. Für ein Smartphone, das mittlerweile mehr als zwei Jahre alt ist, sind die nun gemeldeten Zahlen beachtenswert. Totgesagte leben manchmal eben doch länger als von manch einem Analysten erwartet.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz