Siri: Auf iPhone 4 und iPhone 3GS ohne “Ans-Ohr-Halten-Aktivierung”

Siri funktioniert auch auf älteren iOS-Geräten – so viel ist mittlerweile klar. Allerdings könnte das iPhone 4S doch einen Vorteil bringen: Die Aktivierung von Siri durchs Ans-Ohr-Halten des iPhones funktioniert nur mit Apples jüngstem iPhone wirklich.

Siri lässt sich sowohl auf einem iPhone 4 als auch einem iPhone 3GS installieren – und soll vor allem auf dem iPhone 4 gut funktionieren. iPhone-3GS-Benutzer haben hingegen mit der Tatsache zu kämpfen, dass Siri durch die Mikrofon-Konfiguration des iPhone-Modells aus dem Jahr 2009 zu viele Umgebungsgeräusche stören.

Darüber hinaus hat das iPhone 4S den früheren Modellen noch etwas voraus: Während sich der Umgebungssensor in früheren iPhone-Modellen immer nur dann aktiviert, wenn der Benutzer einen Anruf tätigt, erkennen diese Geräte sonst nicht, dass sie jemand an sein Ohr hält. Deshalb lässt sich Siri so auch nicht aktivieren, sondern nur über das lange Drücken der Home-Taste.

iFixit hat die Unterschiede zwischen dem iPhone 4S und den früheren Modellen entdeckt. Allerdings scheint es sich nicht um eine Hardware- sondern eine Software-Änderung zu halten: Zwar sei der Infrarot-Umgebungssensor des iPhone 4S anders als der seiner Vorgänger, dass er jedoch ständig aktiv ist, liege eher daran, dass das Betriebssystem ihn nicht ausschaltet.

Ob die Entwickler, die sich der Siri-Portierung für ältere Hardware widmen, auch dieses Problem noch umgehen können, bleibt allerdings abzuwarten.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 4, Siri, iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz