Braucht iOS4 mehr Akkuleistung?

macnews.de
67

Ein Klick auf den Homebutton – aber der Bildschirm bleibt dunkel. Wieder ist der Akku leer. Dabei ist es noch nicht einmal 14 Uhr, und am Morgen stand der Akku bei 100%. Seit dem Update meines iPhone 3GS auf das Betriebssystem iOS4 hält die Batterie nur noch einen guten halben Tag. Dem Redakteurskollegen Tizian Nemeth, der ebenfalls ein 3GS besitzt, geht es ähnlich. Unser Verdacht: Multitasking kills battery.

Braucht iOS4 mehr Akkuleistung?

Wenn man es nicht weiß, merkt man es nicht: Die Multitasking-Funktion des neuen Betriebssystems iOS4 versteckt sich hinter dem Doppelklick auf den Homebutton. Erst dann erscheinen in einer Leiste am unteren Displayrand (siehe Sreenshot) alle Apps die aktuell auf dem iPhone im Hintergrund laufen.

Das sind in der Regel ziemlich viele. Denn der User kann beim Schließen einer App nicht darüber entscheiden, ob er eben diese App gänzlich schließen will oder sie im Hintergrund weiterlaufen soll. Aktuell ist das Betriebssystem so programmiert, dass beim Beenden der App durch den Klick auf den Home-Button sich selbige auf dem Display zwar schließt, tatsächlich die App aber im Hintergrund aktiv bleibt.

Was also fehlt: Eine Möglichkeit, beim Schließen einer App darüber entscheiden zu können, ob das Programm im Hintergrund weiterlaufen soll oder eben nicht.

Und was die Sache nicht angenehmer macht: Auch das vollständige Schließen einer App ist umständlich. Man muss zunächst den Homebutton zwei Mal kicken, dann eine der Apps in der unteren Leiste so lange gedrückt halte, bis sie wackelt, und dann jedes Programm einzeln über das rote Minuszeichen schließen (siehe Sreenshot).

Wir vermuten, dass die vielen Apps im Hintergrund unserem Akku zusetzen. Was sind Eure Erfahrungen?

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz